Wie können wir Ihnen helfen?

    Funktionsbereiche

    Damit eine Klinik reibungslos funktioniert, müssen viele Räder ineinander greifen. Zur Unterstützung der Klinikabläufe sind an der BG Klinik Ludwigshafen Funktionsbereiche etabliert, die sich hoch spezialisiert um vielfältige Aufgabenstellungen kümmern. 

    Intensivstation für Schwerbrandverletzte

    Seit über 40 Jahren besteht die Intensivstation für Schwerbrandverletzte. Die Station wurde 2004 saniert und ist auf dem neuesten räumlichen und technischen Stand. Neben der Versorgung von Schwerbrandverletzten behandeln wir u. a. auch Verätzungen durch Säuren/Laugen, Verbrühungen, Verbrennungen durch Strahleneinwirkung, Strom/Starkstrom Trauma und Mehrfachverletzte mit Verbrennungstrauma. 
    Die pflegerische Versorgung wird durch ein Team von Pflegefachkräften unter der Leitung von Martin Stauder gewährleistet. Wir gewährleisten eine zielgerichtete, gründliche Einarbeitung und stellen ein unterstützend gute, technische Ausstattung zur Verfügung. 
    Möchten Sie sich als Pflegefachkraft mit oder ohne Fachweiterbildung bei uns bewerben? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Gerne können Sie uns für weitere Informationen kontaktieren.   

    Anästhesiologische Intensivstation

    Auf der anästhesiologischen Intensivstation versorgen wir Patienten mit Schädel-Hirntrauma, Mehrfachverletzte, Verletzungen des Becken und der Wirbelsäule und Thoraxtrauma nach großen und neurochirurgischen Eingriffen. Die Station wurde mit 12 hochmodern ausgestatteten Behandlungsplätzen im November 1998 konzipiert. Wir arbeiten in unserem Team von Pflegefachkräften, Physiotherapeuten, Stationsassistenten und Stationshilfen, einem chirurgischem Assistenzarzt, Anästhesisten und einem Oberarzt unter der ärztlichen Leitung von Dr. med. Uwe Hoppe zusammen.
    Durch regelmäßige, monatliche Fortbildungen und unterstützende Dienste (Stationshilfen, Materialversorgung durch Versorgungsassistentin, Hol- und Bringdienste und Stationsassistentin) können wir kompetentes Fachpersonal und einen reibungslosen Ablauf auf der Station gewährleisten. 

    Ohne AEMP kein OP-Betrieb

    Die Aufbereitungseinheit Medizinprodukte (AEMP) ist ein wichtiger Baustein im Wertschöpfungsprozess eines Krankenhauses.
    In der AEMP werden alle wiederverwendbaren Medizinprodukte (MP), z.B. chirurgische Instrumente, so aufbereitet, dass im Anschluss an die Aufbereitung die MP ohne Gefahr für Patienten, Anwender oder Dritte eingesetzt werden können.
    Die Aufbereitung der MP beinhaltet in den Hauptschritten die Vorreinigung (z.B. mit Ultraschall), die maschinelle Reinigung und Desinfektion, die Funktionskontrolle und das Verpacken der MP sowie die Sterilisation der Medizinprodukte mit feuchter Hitze ("Dampfsterilisation").
    Mit der dokumentierten Freigabe nach der Sterilisation werden die MP dem Anwender zum erneuten Einsatz zur Verfügung gestellt.
    Die immer komplexer werdenden chirurgischen Instrumente stellen hohe Anforderungen an die Aufbereitung und damit verbunden auch an das Personal in der AEMP.
    Alle Mitarbeiter/Innen in der AEMP der BG Klinik sind qualifiziert ausgebildet mit mindestens Fachkundekurs 1. Regelmäßige Schulungen und Fortbildungen stellen sicher, dass die Mitarbeiter immer auf dem aktuellsten Stand sind.
    Definierte Routinekontrollen der Aufbereitungsprozesse sorgen dafür, dass immer mit dem höchsten Maß an Sicherheit gearbeitet wird und die Aufbereitungsprozesse ordnungsgemäß sind.
    Die Prozesse Reinigung & Desinfektion und die  Sterilisation werden jährlich durch externe Spezialisten überprüft und validiert.
    Die AEMP ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert und unterzieht sich jährlichen Überwachungsaudits.