Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Bedingt durch die Entwicklungen des Coronavirus (SARS-CoV-2) gilt bis auf weiteres ein grundsätzlicher Besucherstopp! 
Hier erhalten Sie weitere Informationen

Wie können wir Ihnen helfen?

    Wärme geben: Eisbademeisters unterstützen Hamburger Obdachlosenhilfe

    Ergotherapeutin Katharina Lohse ist Initiatorin der Hamburger Eisbademeisters. Die Unterstützer*innen gehen regelmäßig zum Eisbad in die Elbe, um auf die Obdachlosenhilfe in Hamburg aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln.

    Infos zur Pressemitteilung

    17.02.2021BG Klinikum Hamburg

    Pressekontakt

    Profilbild Christiane Keppeler

    Christiane Keppeler

    Leiterin Unternehmens­kommunikation und Marketing
    040 7306-1310040 7306-1706E-Mail

    Wie in vielen Großstädten leben auch in Hamburg zahlreiche Menschen auf der Straße. Eine Studie der Hamburger Sozialbehörde verzeichnete bereits Ende 2018 die steigende Anzahl obdachloser Menschen in der Stadt. Ihre prekäre Lage spitzt sich vor allem in der kalten Jahreszeit dramatisch zu. Minusgrade können lebensbedrohlich werden.

    Eisbaden für Herzenswärme

    Eine originelle Aktion soll nun Aufmerksamkeit auf das Thema lenken und Spenden für die Winternothilfe der gemeinnützigen Organisation Hanseatic Help e.V. sammeln. Die „Eisbademeisters“ treffen sich tideabhängig jeden Freitag oder Samstag, um gemeinsam in der Elbe zu baden. Ihre Idee: Spenden sammeln, um Wärme zu geben.

    Katharina Lohse ist Ergotherapeutin im Querschnittgelähmten-Zentrum am BG Klinikum Hamburg und die Initiatorin des Projekts: „Die Idee haben wir aus Rostock. Eine Freundin dort hatte mich auf die Aktion aufmerksam gemacht. Dann habe ich angefangen zu recherchieren und die Idee nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Auch in Hamburg musste es doch ein paar ‚Verrückte‘ geben, die bei so etwas mitmachen würden.“ Mit der Hilfe der Rostocker Kolleg*innen wurde das Projekt in kürzester Zeit auf die Beine gestellt und schließlich auch der Kontakt zu Hanseatic Help hergestellt. Die Organisation rief die Initiative #Wärmegeben ins Leben und unterstützt obdachlose Menschen während der Wintermonate mit Schlafsäcken, Thermounterwäsche und ähnlichem.

    Das erste Eisbad in der Elbe fand am 29. Januar 2021 statt. An den ersten Terminen kamen jeweils bereits über zwanzig Eisbademeisters zusammen, die für den guten Zweck baden gingen. Katharina Lohse: „Wie auch in meinem Beruf motiviert mich, Menschen zu helfen, die mit essenziellen Problemen konfrontiert sind. Wenn wir durch diese Aktion einen Beitrag dazu leisten können, dass es jemandem besser geht, dann haben wir unser Ziel schon erreicht.“

    Unterstützer*in werden

    Die Eisbademeisters werden je nach Wetterlage noch bis Ende März regelmäßig in der eisigen Elbe baden gehen. Wer mitmachen möchte, kann sich auf den Social Media Kanälen des Projekts über die Termine informieren. Alternativ kann aber auch einfach ein Foto oder Video vom eigenen Eisbaden gemacht und mit folgenden Hashtags getaggt werden: #wirspringenfürWärmeinskalteWasser #Eisbaden #icebathchallenge.

    Wer Spenden möchte, kann dies wie folgt tun:

    Per Paypal: eisbademeisters-hamburg@gmx.de

    oder direkt an:

    Hanseatic Help e.V. // IBAN: DE61 2005 0550 1241 1552 56 // BIC HASPDEHHXXX // Verwendungszweck: Obdachlosenhilfe / Eisbademeisters