Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Bedingt durch die Entwicklungen des Coronavirus (SARS-CoV-2) gilt bis auf weiteres ein grundsätzlicher Besucherstopp! 
Hier erhalten Sie weitere Informationen

Wie können wir Ihnen helfen?

    Wissenschaftliche Weiterbildung für Therapeuten des BGKH

    Ein Jahr lang führten 10 Physio- und Ergotherapeuten des BG Klinikum Hamburg berufsbegleitend über die IB Hochschule Berlin die wissenschaftliche Fachweiterbildung „Therapeutic Research“ durch.

    Infos zur Pressemitteilung

    20.01.2020BG Klinikum Hamburg

    Pressekontakt

    Profilbild Christiane Keppeler

    Christiane Keppeler

    Leiterin Unternehmens­kommunikation und Marketing

    040 7306-1310E-Mail

    Alle zehn Physio- und Ergotherapeuten können nun stolz auf einen erfolgreichen Abschluss der Fachweiterbildung blicken. Die von der IB Hochschule Berlin angebotene Weiterbildung dient der wissenschaftlichen Nachqualifizierung von Therapeuten aus der Ergo-, Physiotherapie und Logopädie, die ihre Ausbildung an einer Berufsfachschule absolviert hatten. Die Weiterbildung war auf ein Jahr begrenzt und umfasste die Bereiche „wissenschaftliches Arbeiten, qualitative und quantitative Forschung, Projektmanagement und Evidence based Practice“. Dieser Modellversuch wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert, so dass neben der Freistellung der Kollegen keine weiteren Kosten entstanden. Während dieser Zeit konnten die Teilnehmenden mit dem Bestehen der Prüfungen 30 Leistungspunkte (ECTS) erwerben, die für das Erreichen eines Bachelorabschluss angerechnet werden können.

    Im Laufe des Jahres wurden therapeutische Fragestellungen bearbeitet. So wurde unter anderem analysiert, dass Kompressionskleidung für brandverletzte Patient/innen wirklich effektiv ist und nachweislich zu einer Verringerung der Narbendicke führt. Im Rahmen des Moduls "Quantitative Forschung" wurden diverse Assessments mit Patienten durchgeführt, um z. B. die Wirksamkeit des Exoskeletts zu erforschen. Als Ergebnis wurde die Sinnhaftigkeit des Einsatzes des Exoskeletts bei der Behandlung von inkomplett querschnittgelähmten Patienten belegt.

    Da die Therapeuten aus allen Fachbereichen des BG Klinikums kamen, erfolgte ein großer fachlicher Austausch. Die Dozentinnen der IB Hochschule zeigten sich beeindruckt von dem Praxisbezug der selbst gesuchten Forschungsfragen.

    Rückblickend stellten die teilnehmenden Therapeuten fest, dass ihnen viele neue Recherchemöglichkeiten an die Hand gegeben wurden, die in der täglichen Arbeit unterstützend einsetzbar sind.

    Mehr über die IB Hochschule Berlin erfahren.