Pflege im Querschnittgelähmten-Zentrum

Unser Querschnittgelähmten-Zentrum im BG Klinikum Hamburg verfügt über sieben Stationen zur Unterbringung und Versorgung von querschnittgelähmten Patientinnen und Patienten.

Die Pflege von querschnittgelähmten Menschen erfordert neben einer großzügigen Personalausstattung die Spezialisierung des Pflegepersonals. Unser fachweitergebildetes Personal ist auf allen Stationen präsent, um eine professionelle patientenorientierte Pflege durchzuführen. Im Querschnittgelähmten-Zentrum des BG Klinikums Hamburg arbeiten Pflegekräfte mit der Fachweiterbildung Paraplegiologie, der Weiterbildung zum Wundexperten, Atmungstherapeuten, IMC Fachweiterbildung, Praxisanleiter, Pain Nurse und Palliativ Weiterbildung.

Die Behandlung von querschnittgelähmten Menschen erfordert eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit der am Behandlungsprozess beteiligten Berufsgruppen. Die Pflege wird speziell auf die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten ausgerichtet. Wichtige Pflegeschwerpunkte sind unter anderem die Mobilisation, die Prävention von Weichteildefekten, das Blasenmanagement, das Darmmanagement, Techniken zur Mobilisation von Sekret und zum Abhusten. Speziell für beatmete Patientinnen und Patienten wird gemeinsam eine individuell geeignete Beatmungsform erarbeitet. Es finden umfassende Pflegeeinweisungen der Patientinnen und Patienten, ihrer Angehörigen sowie weiterversorgender Pflegeeinrichtungen statt.