Aktuelles Liste
BUKH Hamburg Pressemitteilungen überregional

BG Klinikum Hamburg gewinnt Hamburger Gesundheitspreis 2017

Das BG Klinikum Hamburg (BGKH) gewinnt zum dritten Mal den Hamburger Gesundheitspreis 2017 in der Kategorie Großunternehmen mit dem diesjährigen Schwerpunktthema „Wir l(i)eben Gesundheit!“. Mit seinen Angeboten und Maßnahmen zur Sicherstellung der Sicherheit und Gesundheit seiner Mitarbeiter, konnte das BGKH die unabhängige Jury aus Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden, Behörden u. a. von sich überzeugen.

„Wir sind stolz, dass unsere Arbeit heute mit dem Hamburger Gesundheitspreis ausgezeichnet wird“, so Sylvia Langer, Geschäftsführerin des BG Klinikums in Hamburg Bergedorf. „Der Preis ist eine Auszeichnung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BG Klinikum Hamburg, die tagtäglich in unserem Klinikum die Voraussetzungen dafür schaffen, dass wir allen Beschäftigten eine optimale, gesunde Umgebung bieten können." Die Geschäftsführerin erklärt weiter: „Als BG Klinikum sehen wir das Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz und Betriebliches Gesundheitsmanagement nicht nur als gesetzlichen Auftrag, sondern fühlen uns unseren Mitarbeitern verpflichtet. Für uns ist diese Auszeichnung eine Bestätigung, dass wir uns mit der Umsetzung unserer Maßnahmen im Bereich Sicherheit und Gesundheit auf dem richtigen Weg befinden. Insofern bedeutet der Preis zusätzliche Motivation für die gesamte Mitarbeiterschaft." Das BGKH ist offen auch neue Wege einzuschlagen. Ein gutes Beispiel hierfür stellt die „Gefährdungsbeurteilung Psychische Belastung“ in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege dar. Dieses Verfahren wurde in gemeinsamer enger Abstimmung, professionell gestaltet und umsetzt. Inzwischen wird dieses Verfahren inzwischen auch anderen Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Durch die Einrichtung der Service- und Beratungsstelle „Lotsenblick“ wird Mitarbeitern eine Anlaufstelle geboten um bei der Lösung ihrer Probleme zu unterstützen. Private Sorgen, belasten Mitarbeiter und haben Auswirkungen auf deren Gesundheit und auf deren Arbeitsleistung. Der Lotsenblick soll hier von Beginn an helfen und Kontakt zu Behörden und Ämtern bei Bedarf vermitteln. Ein weiterer Schwerpunkt des BGKH ist die umfassende Führungskräftequalifizierung. Führungskräfte nehmen im Unternehmen bei dem Thema Sicherheit und Gesundheit eine zentrale Rolle ein. Nur, wenn diese ihre eigene Gesundheit im Blick haben, können sie für ihre Mitarbeiter als Vorbilder fungieren. Hier bietet das BGKH gezielte Seminare und Ausbildung im Rahmen der Führungskräftequalifizierung an. Dies sind drei Beispiele, die die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BG Klinikum Hamburg sicherstellen sollen.

Besonders beeindruckt habe die Jury die systematische, nachhaltige und vor allem beteiligungsorientierte Umsetzung der ausgezeichneten Bereiche. Die Jury konnte diese Begeisterung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Visitationen spüren oder, wie der Laudator Herr Thomas Bott, AOK Rheinland/ Hamburg, es ausdrückte: „Sie sind mit Haut und Haaren bei der Sache." Weiter betonte Herr Bott, stellvertretend für die Jury: „Das BG Klinikum Hamburg schafft es musterhaft für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen partizipativen und transparenten Ablauf zu gestalten, um so der Belegschaft ein möglichst unbeschwertes, gesundes Arbeiten von Arbeitseinstieg bis zum Ausstieg zu schaffen. Kurz gesagt: „Sie haben den Gesundheitspreis voll verdient!"

Bereits zum zehnten Mal hat die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) am 11. April 2018 den Hamburger Gesundheitspreis für Betriebe, Wirtschaft und Verwaltung an Unternehmen, die sich über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus für den Schutz und die Förderung der Gesundheit ihrer Beschäftigten einsetzen, verliehen. _________________________________________________________________________________

Über das BG Klinikum Hamburg: Das BG Klinikum Hamburg (BGKH) ist eine von neun berufsgenossenschaftlichen Unfallkliniken (BG-Kliniken) unter dem Dach des Klinikverbundes der gesetzlichen Unfallversicherung. Die BG-Kliniken zählen zu den größten und modernsten Traumazentren in Deutschland. Gemeinsam mit zwei Kliniken für Berufskrankheiten und zwei Unfallbehandlungsstellen versorgen sie bundesweit mehr als 500.000 Patienten pro Jahr mit innovativer Spitzenmedizin auf höchstem Niveau.

Pressekontakt:

BG Klinikum Hamburg

Unternehmenskommunikation & Marketing

Tel.: 040 / 7306 1310

Fax: 040 / 7306 1706

E-Mail: presse@bgk-hamburg.de

  Pressekontakt

Unfallkrankenhaus Berlin Angela Kijewski

  030 5681-4040 angela.kijewski@ukb.de

  Pressekontakt

BG Unfallbehandlungsstelle Berlin Angela Kijewski

  030 5681-4040   0172 5649172 angela.kijewski@ukb.de

  Pressekontakt

BG Klinikum Bergmannstrost Halle Christian Malordy

  0345 132-6526 christian.malordy­@bergmannstrost.de

  Pressekontakt

BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum Robin Jopp

  0234 302-6125 robin.jopp­@bergmannsheil.de

  Pressekontakt

BG Klinikum Hamburg Dr. jur. Hubert Erhard

  040 7306-1821 h.erhard@bgk-hamburg.de

  Pressekontakt

BG Klinikum Duisburg Dieter Lohmann

  0203 7688-3107 dieter.lohmann@bg-klinikum-duisburg.de

  Pressekontakt

BG Unfallklinik Frankfurt am Main Rita Krötz

  069 475-1534 pressestelle­@bgu-frankfurt.de

  Pressekontakt

BG Klinik Ludwigshafen Ute Kühnlein

  0621 6810-2036 ukuehnlein­@bgu-ludwigshafen.de

  Pressekontakt

BG Klinik Tübingen Sven Sender

  07071 606-1607 ssender­@bgu-tuebingen.de

  Pressekontakt

BG Unfallklinik Murnau Lisa Schwede

  08841 48-4484 lisa.schwede@bgu-murnau.de

  Pressekontakt

BG Klinik Bad Reichenhall Eike Jeske

  030 330960-119 eike.jeske@bg-kliniken.de

  Pressekontakt

BG Klinik Falkenstein Eike Jeske

  030 330960-119 eike.jeske@bg-kliniken.de

  Pressekontakt

BG Ambulanz Bremen Christiane Budack

  0421 598606-915 c.budack­@bga-bremen.de

  Pressekontakt

BG Kliniken - Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung gGmbH Eike Jeske

  030 330960-119 eike.jeske@bg-kliniken.de