Aktuelles Liste
Duisburg Pressemitteilungen überrregional Pressemitteilungen regional

Traumazentrum im BG Klinikum Duisburg weiter „spitze“

Unfallklinik versorgt viel mehr Patienten mit schwersten Verletzungen als im letzten Jahr

Das überregionale Traumazentrum im BG Duisburg Klinikum Duisburg nimmt im aktuellen Jahresbericht des TraumaRegisters DGU® wieder eine Spitzenposition ein. So liegt die Klinik bei der Versorgung von Unfallopfern mit schweren und schwersten Verletzungen auf Platz 5 unter den rund 600 teilnehmenden Kliniken in Deutschland und hat im Untersuchungszeitraum 2016 auch noch einmal deutlich mehr solcher Patienten erfolgreich behandelt als im Jahr zuvor.

„Die Resultate des Jahresberichts spiegeln die Qualitätsführerschaft des BG Klinikums Duisburg im Bereich der Traumaversorgung wider“, kommentierte

der Stellvertretende Ärztlicher Direktor der Unfallklinik, Dr. Peter-Michael Hax, den neuen Report.

Jahresbericht wertet über 40.000 Fälle aus

Im Jahresbericht 2017 des TraumaRegisters DGU® sind alle Schwerverletzten aufgeführt, die bis Ende 2016 bei einem Unfall zu Schaden kamen. Insgesamt gab es in diesem Bereich über 40.000 Fälle zu beklagen. Das BG Klinikum Duisburg hat davon deutlich über 300 behandelt. Rund zwei Drittel waren Männer und über 20 Prozent sogar lebensgefährlich verletzt.

„Trotzdem liegen wir bei der statistisch zu erwartenden Sterblichkeit unter den 15 Kliniken mit den meisten Fallzahlen auf dem 3. Platz“, hebt Hax hervor.

Lediglich 6 Prozent der TraumaRegister-Patienten seien im BG Klinikum Duisburg 2016 an den Folgen ihres Unfalls verstorben, im bundesweiten Durchschnitt waren es mit rund 9 Prozent deutlich mehr.


BG Klinikum Duisburg besitzt große überregionale Bedeutung

„Die Zuverlegungsrate aus anderen Krankenhäusern von über 15 Prozent bestätigt zudem die große überregionale Bedeutung unseres Traumazentrums“, bewertet Hax die neuen Zahlen, die den Spezialisten im Duisburger Süden ein gutes Zeugnis ausstellen. „Trotzdem werden wir natürlich auch in Zukunft alles dafür tun, die Behandlung von schwerstverletzten

Patienten ständig weiter zu optimieren.“

  Pressekontakt

Unfallkrankenhaus Berlin Angela Kijewski

  030 5681-4040 angela.kijewski@ukb.de

  Pressekontakt

BG Unfallbehandlungsstelle Berlin Angela Kijewski

  030 5681-4040   0172 5649172 angela.kijewski@ukb.de

  Pressekontakt

BG Klinikum Bergmannstrost Halle Christian Malordy

  0345 132-6526 christian.malordy­@bergmannstrost.de

  Pressekontakt

BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum Robin Jopp

  0234 302-6125 robin.jopp­@bergmannsheil.de

  Pressekontakt

BG Klinikum Hamburg Ulf Mehrens

  040 7306-1381 presse­@buk-hamburg.de

  Pressekontakt

BG Klinikum Duisburg Dieter Lohmann

  0203 7688-3107 dieter.lohmann@bg-klinikum-duisburg.de

  Pressekontakt

BG Unfallklinik Frankfurt am Main Rita Krötz

  069 475-1534 pressestelle­@bgu-frankfurt.de

  Pressekontakt

BG Klinik Ludwigshafen Ute Kühnlein

  0621 6810-2036 ukuehnlein­@bgu-ludwigshafen.de

  Pressekontakt

BG Klinik Tübingen Sven Sender

  07071 606-1607 ssender­@bgu-tuebingen.de

  Pressekontakt

BG Unfallklinik Murnau Lisa Schwede

  08841 48-4484 lisa.schwede@bgu-murnau.de

  Pressekontakt

BG Klinik Bad Reichenhall Eike Jeske

  030 330960-119 eike.jeske@bg-kliniken.de

  Pressekontakt

BG Klinik Falkenstein Eike Jeske

  030 330960-119 eike.jeske@bg-kliniken.de

  Pressekontakt

BG Ambulanz Bremen Christiane Budack

  0421 598606-915 c.budack­@bga-bremen.de

  Pressekontakt

BG Kliniken - Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung gGmbH Eike Jeske

  030 330960-119 eike.jeske@bg-kliniken.de