Wie können wir Ihnen helfen?

    Psychische Erkrankungen nach einem Arbeitsunfall

    Von der Erstdiagnose bis zur Begutachtung – Symposium für Sachbearbeiter, Reha-Manager, D-Ärzte und Psychotherapeuten.

    Route zur Veranstaltung

    Die Diagnostik und Therapie von Patienten mit psychischen Störungen nach einem Arbeitsunfall sind fester Bestandteil der interdisziplinären Behandlung im Heilverfahren. In der Tagung werden die verschiedenen Phasen der psychotraumatologischen Behandlung unter stationären und ambulanten Bedingungen aufgezeigt. Besonderheiten in der Heilverfahrenssteuerung aber auch in der Planung und Durchführung von Begutachtungen bei psychischen Gesundheitsstörungen werden dargestellt. Die Präsentation neuester Forschungsergebnisse bzw. -vorhaben geben einen Einblick in die Komplexität der Thematik. Die Veranstaltung wird von den Psychologen/Psychotherapeuten aus den BG Kliniken mit der fundierten Expertise bezüglich psychotraumatologischer Themen gestaltet.

    Zielgruppe

    • D-Ärzte
    • Psychotherapeuten
    • Reha-Manager
    • Reha-Sachbearbeiter
    • alle am Heilverfahren beteiligten Therapeuten, Pflegende und beratend Tätige

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen und begrüßen Sie herzlich in Halle (Saale).

    Programm

    Einführung

    9.00 Uhr Begrüßung Prof. Dr. Dr. Hofmann / Th. Hagdorn
    9.10 Uhr Psychotherapie im bg-lichen Heilverfahren U. Ullmann

    Diagnostik

    9.30 Uhr Relevante psychische Diagnosen im Heilverfahren L. Linsl
    9.50 Uhr Stationäre Reha-Abklärung unter psychologischem Aspekt M. Weiss, K. Romer-Raschidi
    10.10 Uhr Neuropsychologische Diagnostik Unfallverletzter F. Siebörger

    - Diskussion  - Kaffeepause -

    Stationäre Behandlung

    11.00 Uhr Psychologische Betreuungskonzepte während der Akutbehandlung A. Dehn
    11.20 Uhr Psychologische Schmerztherapie J. Frettlöh
    11.40 Uhr Psychologische Versorgung von Patienten mit Querschnittlähmung B. Schulz
    12.00 Uhr Stationäre psychotraumatologische Behandlung R.-C. Weber
    12.20 Uhr Psychologische Versorgung nach Großschadensereignissen (z.B. bei Terrorlagen) C. Krahl

    - Diskussion  - Kaffeepause -

    Ambulante Behandlung

    13.30 Uhr Akutversorgung in der Psycho-Trauma-Ambulanz A. Brink
    13.50 Uhr Psychotherapeutenverfahren – aktueller Stand D. Scholtysik

    Psychotraumatologische Begutachtung

    14.10 Uhr Begutachtung bei psychischen Gesundheitsstörungen G. Krahl

    - Diskussion - Kaffeepause -

    Forschung

    15.00 Uhr Diagnostik psychischer Unfallfolgen – Routineerhebung FSQ und FAUST III A. Angenendt
    15.20 Uhr Untersuchungen zur Beschwerdenvalidierung Th. Schmidt
    15.40 Uhr Abschließende Diskussion und Fazit Moderation: U. Ullmann
    16.00 Uhr Ende der Veranstaltung

    Parkplätze

    In der Tiefgarage des Klinikums stehen Ihnen begrenzt kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Die Zufahrt erfolgt über die Merseburger Straße, aus Richtung Merseburg kommend.