Wie können wir Ihnen helfen?

    Plastische-Rekonstruktive Chirurgie

    Nach einem Unfall oder bei einer Krebserkrankung muss oft ein Bereich des Körpers wiederhergestellt werden. Auch angeborene Form- oder Funktionsdefekte lassen sich durch plastische und rekonstruktive Chirurgie korrigieren.

    Im Fachbereich Plastische und Rekonstruktive Chirurgie der BG Unfallklinik Frankfurt am Main helfen wir Patienten, indem wir angeborene oder erworbene Form- bzw. Funktionsdefekte korrigieren. Dies können Defekte überall am Körper sein. Zur Korrektur derartiger Defekte stehen heute modernste Verfahren wie etwa die Mikrochirurgie zur Verfügung.

    Ein plastischer oder rekonstruktiver Eingriff ist oft nach einem schweren Unfall mit gravierenden Folgen erforderlich. Wenn nach einem Arbeitsunfall etwa ein Knochen oder eine Sehne freiliegt, der „Plexus brachialis“ (Nervengeflecht des Arms) verletzt ist oder eine Wundheilungsstörung vorliegt, ist eine rekonstruktive Operation meist unvermeidbar. Daneben erfolgen Eingriffe der Plastischen und Rekonstruktiven Chirurgie oft im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung.

    Wiederherstellung nach einer Tumorentfernung

    Nach der Entfernung eines gut- oder bösartigen Tumors gilt es häufig, einzelne Bereiche des Körpers wiederherzustellen. Dies kann insbesondere bei Tumoren der weiblichen Brust (Brustkrebs), der Thoraxwand oder auch im Gesicht sowie aufgrund von Bestrahlungsfolgen notwendig sein. Bei der Brustchirurgie wird nach einer Tumorentfernung die äußere Form der weiblichen Brust rekonstruiert, indem mithilfe modernster mikrochirurgischer Techniken Gewebe aus Unterbauch, Oberschenkel oder Gesäß übertragen wird.

    Ein Hauptbetätigungsfeld unseres Teams besteht auch in der sorgfältigen onkologischen Entfernung von Tumoren des Haut- oder Weichteilgewebes bzw. des Skelettsystems an oberer oder unterer Extremität (sogenannte Weichgewebssarkome). Wir sind Kooperationspartner des von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierten Sarkomzentrums am Klinikum Frankfurt-Höchst.

    Unsere Plastische und Rekonstruktive Chirurgie ist Teil der „Abteilung für Plastische, Hand- und Rekonstruktive Chirurgie“, die bereits seit 1969 als selbstständige Abteilung an der BG Unfallklinik Frankfurt am Main existiert. 
    Wollen Sie mehr erfahren? Hier können Sie demnächst unsere Infobroschüre herunterladen.

    Unser Team

    1. Porträt Wibke Moll

      Dr. med.

      Wibke Moll

      Chefärztin (kommissarisch) Plastische, Hand- und Rekon­struktive Chirurgie

      Kontakt
    2. Porträt Albrecht Heine-Geldern

      Dr. med.

      Albrecht Heine-Geldern

      Geschäftsführender Oberarzt

      Kontakt
    3. Porträt Sabrina Greß

       

      Sabrina Greß

      Abteilungsleiterin Pflege - Station A5, B3, B6, E5, E6

      Kontakt
    4. Porträt Pascal Gnoyke

       

      Pascal Gnoyke

      Teamleiter Therapiebereich Reha

      Kontakt
    5. Porträt Annika Arsalan-Werner

      Dr. med.

      Annika Arsalan-Werner

      Oberärztin

      Kontakt
    6. Porträt Andres Maldonado

      Dr. med.

      Andres Maldonado

      Consultant für Chirurgie der peripheren Nerven, Gefäße und des Plexus brachialis

      Kontakt
    7. Porträt Felix Steinhauer

      Dr. med.

      Felix Steinhauer

      Oberarzt

      Kontakt
    8. Porträt Athanasios Terzis

      Dr. med.

      Athanasios Terzis

      Oberarzt

      Kontakt
    9. Porträt Alexander Franz

       

      Alexander Franz

      Funktionsoberarzt

      Kontakt
    10. Porträt Irmtraud Schuster

       

      Irmtraud Schuster

      Chefarztsekretariat

      Kontakt
    11. Porträt Sara Ariah

       

      Sara Ariah

      Chefarztsekretariat

      Kontakt
    12. Porträt Christiane Barufke

       

      Christiane Barufke

      Sekretariat

      Kontakt
    Alle Leistungen in Frankfurt am Main

    Leistungen des Fachbereichs

    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber