Paralympic Media Award2024

Berichterstattung über Behindertensport ausgezeichnet

Gesetzliche Unfallversicherung verleiht German Paralympic Media Award zum 23. Mal

Infos zur Pressemitteilung

30.04.2024 BG Unfallklinik Murnau

Pressekontakt

Julia Nagl

Leitung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
08841 48-4484 E-Mail

Zum 23. Mal wurde der German Paralympic Media Award (GPMA) vergeben. Mit dem Award zeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus. An der Verleihung am 24. April in Berlin nahmen auch Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, und Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, sowie zahlreiche Abgeordnete des Bundestages und hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Sport, Wirtschaft und Verbänden teil. Schirmherr der diesjährigen Veranstaltung war Markus Rehm, erfolgreicher Para-Leichtathlet, der im vergangenen Jahr den Sonderpreis des GPMA erhalten hatte.

Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger erfolgte durch eine renommierte Jury unter dem Vorsitz von Gerd Schönfelder, dem erfolgreichsten paralympischen Alpinsportler.

Auch die BG Unfallklinik Murnau, eine der 13 Spezialeinrichtungen und medizinischer Leistungserbringer der DGUV, war vor Ort in Berlin dabei. Denn der Sport und auch die Perspektiven, die er bietet, sind für Patientinnen und Patienten enorm wichtig. Sport ist ein Baustein auf dem Weg der Heilung und somit integriert in den Kernauftrag der BG Kliniken, Verletzte mit allen geeigneten Mitteln zurück in Beruf und Alltag zu begleiten. Manchmal kann der Para-Sport sogar ein neuer Lebensinhalt werden, wie man an äußerst erfolgreichen und ambitionierten ehemaligen Patientinnen und Patienten sieht. Aktuell haben sich zwei ehemalige Patienten aus dem Murnauer Zentrum für Rückenmarkverletzungen für die Paralympics 2024 in Paris qualifiziert: Lilly Sellak im Rollstuhl-Basketball und Moritz Brückner im Rollstuhl-Rugby. Beide kamen während ihres Aufenthaltes in der BG Unfallklinik Murnau erstmals mit diesen Sportarten in Kontakt, wurden von unseren Sporttherapeuten diesbezüglich gefördert und legten innerhalb der letzten fünf Jahre eine beeindruckende Karriere hin. 

Der GPMA fokussiert sich aber nicht nur auf den Leistungssport, sondern zeichnet ebenfalls Veröffentlichungen über den Breitensport und die notwendige Inklusion aus. Das Ziel ist es, die Berichterstattung über Parasport zu fördern und sichtbarer zu machen, um somit auch die sportlichen Leistungen der beeinträchtigten Sportlerinnen und Sportler einem breiten Publikum zu zeigen.