Bilder Alttext

Präventions­ange­bote

Jeder Krankenversicherte hat Anspruch darauf, Angebote und Präventionsmaßnahmen der Krankenkassen zur Vorsorge zu nutzen. Die Präventionsmaßnahmen dienen dazu, Krankheiten vorzubeugen oder bei bestehenden Krankheiten in einem frühen Stadium rechtzeitig einzugreifen. Folgeerkrankungen sollen dadurch verhindert und einer Verschlechterung des Gesundheitszustands vorgebeugt werden. 

Die Krankenkassen sind seit 2007 verpflichtet, Leistungen zur präventiven Gesundheitsförderung zu bezuschussen. Dazu gehören beispielsweise Rückenschule, Entspannungskurse, Pilates oder die Teilnahme an Kursen wie Nordic Walking. Unsere Übungsleiter mit entsprechenden Zusatzqualifikationen stellen in diesen Kursen ein genaues Übungsprogramm für die Teilnehmer zusammen, sodass diese optimal auf die jeweiligen Diagnosen abgestimmt sind.    

Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, welche Präventionsmaßnahmen sie übernehmen. Viele Krankenkassen tragen bis zu 80% der Kosten für die Teilnahme an einem anerkannten Präventionskurs, einige Krankenkassen sogar die kompletten Kosten.

Voraussetzung für eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist neben einer regelmäßigen Teilnahme, dass die Kurse von qualifizierten Übungsleitern durchgeführt werden.