Prof. Dr. Martin Tegenthoff - Bild: Bergmannsheil

Direktor der Neurologie am Bergmannsheil wird Präsident der DGNB

Ernennung auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung in Hannover durchgeführt

Infos zur Pressemitteilung

17.05.2022BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum

Pressekontakt

Profilbild Robin Jopp

Robin Jopp

Leiter Stabsstelle Unternehmens­kommunikation
0234 302-6125E-Mail

Prof. Dr. Martin Tegenthoff ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung (DGNB). Der Direktor der Neurologischen Klinik am BG Universitätsklinikum Bergmannsheil wurde Anfang Mai auf der Jahrestagung der wissenschaftlichen Fachgesellschaft in Hannover für zwei Jahre in das Spitzenamt gewählt. „Eine qualitativ hochwertige neurowissenschaftliche Begutachtung ist für die Gesundheitsversorgung essenziell, insbesondere auch für die gesetzliche Unfallversicherung und ihre Institutionen“, sagt Prof. Tegenthoff. „Umso mehr freut es mich, dass ich auch in der neuen Funktion meinen Beitrag leisten kann, um die wissenschaftliche Diskussion in diesem komplexen Themenfeld zu befördern und weiterentwickeln zu können.“ 

Mehr als 800 Mitglieder aus verschiedenen Fachbereichen

Die DGNB ist eine interdisziplinäre wissenschaftliche Fachgesellschaft mit mehr als 800 Mitgliedern aus den Fachbereichen Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie/Psychotherapie. Wesentliche Ziele der Gesellschaft sind die Förderung der Ausbildung und Qualifizierung auf dem Gebiet der neurowissenschaftlichen Begutachtung sowie die kontinuierliche Entwicklung qualitätssichernder Maßnahmen und die Erarbeitung von Leitlinien und Stellungnahmen zu Fragen der Begutachtung in den genannten Fachgebieten. In diesem Rahmen vergibt die DGNB ein eigenes Gutachter-Zertifikat und veranstaltet regelmäßig mehrfach im Jahr wissenschaftliche Symposien sowie ein Fortbildungscurriculum, das inzwischen von der Bundesärztekammer übernommen wurde. Weitere Informationen: https://dgnb-ev.de/