Heiko W. bei seiner sonst täglichen Arbeit in der Behindertenwerkstatt Constantin-Bewatt. Bildnachweis: BG Universitätsklinikum Bergmannsheil

Schichtwechsel mit der Werkstatt Constantin-Bewatt

Bergmannsheil beteiligt sich an bundesweitem Aktionstag

Infos zur Pressemitteilung

13.10.2023 BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum

Pressekontakt

Profilbild Robin Jopp

Robin Jopp

Leiter Unternehmens­kommunikation
0234 302-6125 E-Mail

Am 12. Oktober fand der bundesweite Aktionstag "Schichtwechsel" statt: Menschen mit und ohne Behinderungen tauschten für einen Tag ihren Arbeitsplatz. Werkstätten sind für Menschen mit Behinderung ein wichtiger Bestandteil des Systems der beruflichen Teilhabe. Sie bieten Menschen, die aufgrund der Art oder Schwere ihrer Behinderungen nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können, durch die Werkstattleistung Teilhabe am Arbeitsleben. „Die wenigsten haben jedoch eine Vorstellung davon, welche tollen Leistungen in den Werkstätten von den dort arbeiteten Menschen täglich erbracht werden“, erklärt Ute Martella, Schwerbehindertenvertreterin im Bergmannsheil.

Der Aktionstag "Schichtwechsel“ soll das ändern. Über das verbindende Thema Arbeit schafft er Raum für neue Perspektiven und hilft, Vorurteile abzubauen. Unser Kollege Volker Brändel aus dem Bereich Technik hat für einen Tag lang seinen Arbeitsplatz mit Heiko W. aus der Werkstatt Constantin-Bewatt in Bochum getauscht. Während Volker Brändel Einblicke in die Vielfalt der Produkte und Dienstleistungen der Werkstatt erhält und selbst bei den vielseitigen Arbeitsprozessen mitwirken kann, schnuppert Heiko W. in den Berufsalltag im Bergmannsheil rein und lernt den Bereich Haustechnik für einen Tag näher kennen. „Die Arbeit hier macht wirklich Spaß, ich habe schon einiges dazu gelernt. Ich fühle mich gut bei dem was ich hier tue und könnte mir sogar vorstellen, die Werkstatt irgendwann gegen ein Unternehmen zu tauschen, in dem ich auf meine Bedürfnisse angepasst arbeiten kann.“ Auch Brändel zeigt sich von seinem Tag in der Werkstatt begeistert: „Meinen größten Respekt für die Leistung, die hier erbracht wird. Die Arbeit hier ist so vielfältig und die Kolleginnen und Kollegen arbeiten so viel eigenständig ab. Ich bin wirklich beeindruckt.“

Sie interessieren sich für die Arbeit in den Werkstätten? Alle Informationen finden Sie auf der Website: https://www.werkstattconstantin-bewatt.de/

Heiko W. bei seiner sonst täglichen Arbeit in der Behindertenwerkstatt Constantin-Bewatt. Bildnachweis: BG Universitätsklinikum Bergmannsheil