Wenn Nerven schmerzen

„Blickpunkt Gesundheit“ im Bergmannsheil thematisiert Gürtelrose, Polyneuropathie und andere Krankheitsbilder

Infos zur Pressemitteilung

01.09.2023 BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum

Pressekontakt

Robin Jopp

Stabsstelle Unternehmens­kommunikation und Marketing, Schwerpunkt Unternehmens­kommunikation
0234 302-6125 E-Mail

Kribbeln, Brennen, Taubheit, einschießende Schmerzen: Nervenschmerzen äußern sich anders als Gewebeschmerzen und auf sehr unterschiedliche Weise. Auslöser können Gürtelrose, Virusinfektionen oder auch Erkrankungen vieler Nerven (Polyneuropathie) zum Beispiel in Folge einer Diabeteserkrankung sein. Der nächste „Blickpunkt Gesundheit“ im BG Universitätsklinikum Bergmannsheil geht diesem Thema ausführlich auf den Grund. Dabei werden die vielfältigen Ursachen von Nervenschmerzen erläutert. Gezeigt wird außerdem, wie man die Ursachen zutreffend diagnostizieren kann und welche therapeutischen Ansätze Hilfe versprechen. Die Veranstaltung findet statt am 20. September 2023, 18.00 Uhr, im Bergmannsheil, Bürkle de la Camp-Platz 1 in Bochum. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich (Telefon: 0234/302-0, E-Mail: blickpunkt@bergmannsheil.de).

Frühzeitige Abklärung kann chronische Entwicklung vermeiden

„Eine gute und frühzeitige Abklärung kann oft helfen, damit sich die Symptome nicht verstetigen und chronisch werden“, erklärt Jun.-Prof. Dr. Elena Enax-Krumova, Oberärztin der Neurologischen Klinik und Poliklinik. Gemeinsam mit Dr. Dr. Andreas Schwarzer, leitender Arzt der Abteilung für Schmerzmedizin, gestaltet sie die neue Ausgabe der Reihe „Blickpunkt Gesundheit“. Dr. Schwarzer ergänzt: „Weil sich Nervenschmerzen auf sehr unterschiedliche Weise äußern können, ist der fachübergreifende Blick sehr wichtig, damit wir das individuelle Beschwerdebild möglichst genau erfassen und dann auch behandeln können.“