Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Aufgrund der aktuellen Pandemielage sind Besuche von Patienten im BG Universitätsklinikum Bergmannsheil derzeit nur unter bestimmten Bedingungen und Hygieneauflagen zulässig. Mehr Informationen finden Sie hier >

Wie können wir Ihnen helfen?

    Bilder Alttext

    Arbeitsgruppen und Forschungs­aktivitäten

    Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie

    Die im nachfolgenden genannten Forschungsprojekte stellen einen Auszug unserer wissenschaftlichen Aktivität dar:

    • Prognostische Relevanz von Proteomveränderungen nach einem schweren Schädelhirntrauma (DGUV gefördert, DGUV FR273)
      Projektleiter: Prof. Dr. R. Martinez-Olivera
      Kooperationspartner: BG Kliniken Halle und Murnau und Proteomzentrum der RUB, Chirurgische Klinik Bergmannsheil, Neurologische Klinik Bergmannsheil
       
    • Brain-Computer-Interface-Anwendung bei Patienten mit hoher Querschnittlähmung nach traumatischen Verletzungen des zervikalen Rückenmarkes
      Projektleiter: Prof. Dr. R. Martinez-Olivera
      Kooperationen: Polytechnische Universität Lausanne (EPFL), University in Austin, Texas, University of Padova, Italien, Chirurgische Klinik Bergmannsheil, Abeilung für Rückenmarkverletzte Bergmannsheil
       
    • Rolle von muskulären Protein-Ablagerungen in der Pathogenese degenerativer Wirbelsäulenerkrankungen
      Projektleiter: Dr. B. Pintea
      Kooperationspartner: Neurologische Klinik Bergmannsheil
       
    • Prospektive Analyse der Kolonisation-Inzidenz pathogener Mikroorganismen in neurochirurgischen Patienten in Hinblick auf das Auftreten postoperativer Wundinfektionen
      Projektleiter: Dr. B. Pintea
       
    • Kooperationen mit anderen Forschungsgruppen:
      • Einsatz von olfaktorischen Stammzellen mit fehlender SOCS3-Expression zum Ersatz beschädigter Neuronen nach Rückenmarksläsionen
        Projektleiter: Prof. Dr. M. Köller, Jun.-Prof. Dr. C. Sengstock, Abteilung Chirurgische Forschung Bergmannsheil
      • Onkologische Langzeitergebnisse nach stereotaktischer Radiotherapie bei Hirntumoren wie Hirnmetastasen, Hypophysentumoren, Meningeomen, Vestibularis Schwanommen sowie arteriovenösen Malformationen
        Projektleiter: Prof. Dr. med. J. Boström (Gammaknife Zentrum Ruhr Universität Bochum)
         
    • Teilnahme an Internationalen Multizenterstudien:
      • NOSTRA-III Studie: Randomisierte, plazebokontrollierte Phase III Multizenterstudie zur therapeutischen Wirksamkeit von VAS203 (Ronopterin) für die Prognose von Patienten mit einem mittleren oder schweren Schädelhirntrauma
        Principal Investigator: Prof. Dr. R. Martinez-Olivera
      • SEDANA Studie: Randomisierte, kontrollierte Phase III Multizenterstudie zur Wirksamkeit und Sicherheit der Sedation mit Isofluran bei beatmeten Patienten mittels ANACONDA Verfahren
        Deputy Investigator: Dr. B. Pintea