Bluttransfusion

Übertragung von Blut oder Blutprodukten

Im Fall einer schweren Verletzung, einer großen Operation, innerer Blutungen oder chronischer Blutarmut kann es erforderlich werden, Fremdblut zu verabreichen. Das Ziel der Transfusion von roten Blutkörperchen (Erythrozyten) bzw. Blutkomponenten ist die Vermeidung einer manifesten Sauerstoff-Minderversorgung der Organe.

Vor jeder Transfusion erfolgt eine strenge patientenindividuelle Indikationsstellung, die die Vorgaben der Leitlinien der Bundesärztekammer erfüllt. 
Der gesamte Prozess der Bluttransfusion unterliegt einem von der EU eingeführten Überwachungssystem, das die gesamte Bluttransfusionskette überwacht und unerwünschte Wirkungen vor, während und nach der Verabreichung von Blutprodukten registriert und analysiert.

Wir verwenden fremdblutsparende Verfahren:

  1. gründliche Gerinnungsanamnese (Erfassung von Vorerkrankungen/Medikamenten welche die Blutgerinnung beeinflussen)
  2. Maschinelle Autotransfusion (Verfahren, welches Operationsblut sammelt, aufbereitet und die gewonnenen roten Blutkörperchen rücktransfundiert)
  3. Vermeidung von Unterkühlung der Patientinnen und Patienten durch konsequentes Wärmemanagement
  4. Differenzierte medikamentöse Therapie auftretender Gerinnungsstörungen
  5. Blutarme OP-Techniken

Wir folgen damit den Prinzipien des sogenannten „Patient Blood Management“, welches mit den dargestellten Maßnahmen für das Vermeiden unnötiger Transfusionen steht.
 
Alle Patientinnen und Patienten erhalten eine spezielle Aufklärung über die Gabe von Blutkonserven mit allen wichtigen Risiken; bei Operationen betrifft dies alle, die eine Transfusionswahrscheinlichkeit von über 10 % besitzen. Hier erfragen wir ebenfalls, ob bereits Blut oder- Blutbestandteile übertragen wurden und erfassen wichtige Informationen für die Verträglichkeitsprüfung von Blutkonserven.

Wenn die Gabe von Blutkonserven aus religiösen oder anderen Gründen abgelehnt werden sollte, besprechen wir die Konsequenzen einer solchen Entscheidung und klären die Möglichkeiten und Grenzen unserer Behandlung.

Verfügbar an den Standorten

Alle Beiträge

Aus unserem Ratgeber