Aktuelles zu COVID-19

Hier finden Sie Hinweise zum korrekten Verhalten im Verdachtsfall und weitere Informationsangebote.

Wie können wir Ihnen helfen?

    Bergmannstrost einzige Klinik in Halle mit Zertifikat „Beruf und Familie“

    Für seine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik hat das BG Klinikum Bergmannstrost Halle zum vierten Mal in Folge das Zertifikat „Beruf und Familie“ verliehen bekommen. Es ist damit seit 2010 das einzige Krankenhaus in Halle, das dieses Qualitätssiegel tragen darf.

    Infos zur Pressemitteilung

    23.06.2021BG Kliniken

    Pressekontakt

    Profilbild Christian Malordy

    Christian Malordy

    Leiter Ressort Kunden und Markt / Unter­nehmens­kommunikation
    0345 132-65260345 444-1338E-Mail

    „Nur motivierte Mitarbeiter können die anspruchsvolle Arbeit mit Patienten leisten und nur zufriedene Mitarbeiter können wir auch langfristig an unserer Klinik halten. Das ist umso wichtiger in Zeiten des Fachkräftemangels und angesichts der Corona-Krise“, erläutert Geschäftsführer Thomas Hagdorn die erfolgreichen Bemühungen um ein Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben der über 1600 Mitarbeitenden im Bergmannstrost. Mit dem Zertifikat kann sich das BG Klinikum weiterhin offiziell als familienfreundlicher Arbeitgeber ausweisen.
    „Im Rahmen unserer Möglichkeiten als Unfallklinikum bieten wir mit Teilzeitmodellen, Gleitzeit und Arbeitszeitkonten unseren Mitarbeitern flexible Arbeitszeiten. Für Mitarbeiterkinder hält die Kita „Wirbelwind“ 80 Betreuungsplätze vor und ermöglicht durch erweiterte Öffnungszeiten auch Mitarbeitern im Schichtsystem eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Und in den letzten Jahren haben wir ein Gesundheitsmanagement mit zahlreichen Angeboten für alle Berufsgruppen aufgebaut“ zählt Thomas Hagdorn nur einige der Maßnahmen auf, für die das Bergmannstrost mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ ausgezeichnet wurde. 
    Zudem plant das Haus weitere Schritte in der Personalpolitik: „Um die Vereinbarkeit von Arbeits- und Privatleben für Ärzte und Pflegekräfte im Schichtsystem zu verbessern, arbeiten wir derzeit an den Schichtmodellen“, so Hagdorn. Zudem baut das Bergmannstrost einen Pflege- und Karrierepool auf, der Pflegemitarbeitenden temporär die Möglichkeit gibt, Arbeitszeiten individuell zu gestalten. 

    Ganz neue Schritte musste das Klinikum im Zuge der Corona-Pandemie gehen: „Viele unserer Mitarbeitenden haben kleine Kinder. Für sie war die Belastung in den Lockdowns auch privat immens. Wo irgend möglich haben wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Homeoffice ermöglicht und in kürzester Zeit die dafür notwendigen IT-technischen Strukturen aufgebaut“, so Hagdorn.

    Um das Qualitätssiegel „Beruf und Familie“ führen zu dürfen, musste das Bergmannstrost bisher alle drei Jahre einen aufwändigen Auditierungsprozess durchlaufen. „Mit der nun vierten Zertifizierung in Folge haben wir bewiesen, dass unser Engagement zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben fester Bestandteil der Unternehmenskultur im Bergmannstrost ist“, so Hagdorn. Künftig kann das Klinikum die Auszeichnung deshalb dauerhaft tragen. 
    Die Zertifizierung wurde im Rahmen eines feierlichen Online-Events am 22. Juni 2021 veröffentlicht. Unter anderem gratulierte dort Christine Lambrecht, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, den deutschlandweit 287 Organisationen und Einrichtungen, die in diesem Jahr mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ ausgezeichnet wurden.