Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Aufgrund der neuen Entwicklungen im Rahmen der Corona-Pandemie gilt bis auf weiteres ein grundsätzliches Besuchsverbot! 
Hier erhalten Sie weitere Informationen

Wie können wir Ihnen helfen?


    Chronische Ellenbogeninstabilität (Werferellenbogen)

    Chronische Instabilitäten ergeben sich aus nicht erkannten oder nicht ausreichend ausgeheilten Verletzungen des Innen- und/ oder Außenbandapparates. Dem sogenannten Werferellenbogen (häufig bei Wurfsportarten wie Baseball oder Handball auftretend) liegt eine chronische Überlastung des Innenbandapparates zugrunde.

    Therapie und Operationsverfahren

    Über konservative krankengymnastische Behandlung und Training der Muskulatur sowie Reduktion der Belastung lässt sich eine Besserung erzielen. Häufig ist diese aber nicht von Dauer und der Bandapparat muss durch eine Sehnenersatzoperation versorgt werden.

    Vorab ist eine Arthroskopie (Spiegelung) des Gelenks erforderlich, um das genaue Ausmaß der Instabilität zu erfassen. Weiter ersetzen wir den Bandapparat in einer offenen Operation entweder durch einen Teil der Trizepssehne aus dem Oberarm oder durch eine der Hamstring-Sehnen der Oberschenkelrückseite. Der Aufenthalt im Krankenhaus dauert zwei bis fünf Tage.

    Nachbehandlung

    Nach der Operation erfolgt eine kurzfristige Ruhigstellung in einer Schiene, danach die Ausbehandlung in einer Bewegungsorthese. Intensive Physiotherapie ist für circa drei Monate erforderlich. Die verwendeten Implantate können im Körper verbleiben.