Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Aufgrund der neuen Entwicklungen im Rahmen der Corona-Pandemie gilt bis auf weiteres ein grundsätzliches Besuchsverbot! 
Hier erhalten Sie weitere Informationen

Wie können wir Ihnen helfen?

    Bilder Alttext

    Forschung

    Mit allen geeigneten Mitteln das bestmögliche Ergebnis erzielen. Das ist unser gesetzlicher Auftrag, dem wir auch in der Forschung verpflichtet sind.

    Am BG Klinikum Duisburg forschen wir in interdisziplinären Teams aus Medizinern, Pflegenden, Therapeuten, Sport- und Naturwissenschaftlern gemeinsam für die Patientenversorgung von morgen.

    Hohe Relevanz für die gesetzliche Unfallversicherung

    Alle Forschungsaktivitäten sind geprägt von einer hohen Relevanz für die gesetzliche Unfallversicherung. Schwerpunkte sind klinische, patientenorientierte Studien zur akuten Trauma-Versorgung und neuartigen Operations- und Therapieverfahren. In der Rehabilitations- und Versorgungsforschung untersuchen wir innovative Nachbehandlungskonzepte zur Verbesserung der Lebensqualität unserer Patienten.

    Um das Ziel der Wiederherstellung optimaler Leistungs- und Funktionsfähigkeit von körperlich arbeitenden Menschen und Berufssportlern zu erreichen, werden in unserem Motoriklabor Athletikum Rhein Ruhr  innovative Testverfahren eingesetzt. Sie ergänzen die klassische klinische Diagnostik um eine dynamische Sichtweise.

    Durch die gute Vernetzung untereinander nimmt das BG-Klinikum Duisburg an zahlreichen multizentrischen Projekten der anderen Kliniken teil.

    Forschungsprojekte

    Unsere weiteren Projekte:

    • Postoperative Kniefunktion nach vorderer Kreuzband­ersatzplastik mittels Hamstringsehnen-Plastik mit und ohne Leitungsanästhesie des N. femoralis – eine prospektive klinische Studie mit historischem Vergleichskollektiv
    • Outcome nach offenem oder arthroskopischem Broström Gould bei Patienten mit symptomatischer Außenbandinstabilität am Sprunggelenk
    • Einfluss einer reduzierten visuellen Wahrnehmung mittels Strobo-Brille auf die neuromuskuläre Kontrolle im Sprung- und Richtungswechselsprintverhalten bei Amateur- und Profi-Spielsportlern
    • Retrospektive Datenbankanalyse und Follow-up nach Verletzung des lateralen Bandapparates am oberen Sprunggelenk – OSGAR - 1
    • Arbeitsfähigkeitsbezogenes Outcome nach operativer Versorgung von perilunären Luxationen und Luxationsfrakturen

    Bilder Alttext

    Unser Team aus der Forschung

    1. Dr. rer. nat.

      Tobias Ohmann

      Forschungsmanager

      Kontakt
    2. Porträt von Daniela Schnorbus

      Daniela Schnorbus

      Referentin für Forschung

      Kontakt
    3. Profilbild Dr. med. Heithem Ben Abdallah

      Dr. rer. nat.

      Heithem Ben Abdallah

      Datenmanager

      Kontakt
    4. Profilbild Dr. rer. nat. Christine Seelmann

      Dr. rer. nat.

      Christine Seelmann

      Studienassistenz

      Kontakt
    5. Profilbild Janina Tennler

      Janina-Sophie Tennler

      Wissenschaftliche Mitarbeiterin

      Kontakt
    6. Profilbild Gabriele Kappertz

      Gabriele Kappertz

      Mitarbeiterin Forschung & medizinische Bibliothek

      Kontakt