BG Klinikum Duisburg erneut als überregionales Traumazentrum zertifiziert

Seit 2009 ist das BG Klinikum Duisburg als überregionales Traumazentrum zertifiziert und trägt damit die höchste Qualifizierung, die eine Unfallklinik erreichen kann. Im Oktober des vergangenen Jahres stand das Klinikum erneut auf dem Prüfstand – mit Erfolg: Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) bescheinigt dem Klinikum erneut eine große Expertise in der Versorgung von Schwerstverletzten.

Infos zur Pressemitteilung

28.01.2022BG Klinikum Duisburg

Pressekontakt

Profilbild Dieter Lohmann

Dieter Lohmann

Unternehmens­kommunikation und Marketing
0203 7688-3107E-Mail

„Wir freuen uns sehr, dass die Zertifizierungsgesellschaft uns das Siegel für weitere drei Jahre verliehen hat“, so Univ. Prof. Dr. med. Marcel Dudda, Ärztlicher Direktor des BG Klinikums Duisburg. Traumazentren garantieren die Aufnahme von Schwerverletzten rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Welche Kriterien sie zu erfüllen haben, ist im sogenannten „Weißbuch Schwerverletztenversorgung“ der DGU festgeschrieben. Dabei handelt es sich um fachliche Kompetenzen ebenso wie um spezielle personelle, strukturelle und apparative Ressourcen.

Fachübergreifende Versorgung in kürzester Zeit

Unfallopfer haben oft mehrere Verletzungen verschiedener Körperregionen gleichzeitig erlitten und schweben bei ihrem Eintreffen im BG Klinikum Duisburg in akuter Lebensgefahr. Sie müssen in kürzester Zeit fachübergreifend versorgt werden. Überregionale Traumazentren erfüllen besonders hohe Anforderungen aus dem Weißbuch: „In der Unfallklinik können wir insbesondere mehrere Notfälle parallel versorgen, seltene bzw. besonders komplizierte Verletzungen behandeln und alles, was wir nicht vorhalten, mit Hilfe unserer Kooperationspartner erfüllen“, erläutert Nina Marx, die als Leiterin des Qualitätsmanagements den Prozess eng begleitet hat.

Sachverständiger prüft alle Prozesse und Anforderungen

Wie gut dem BG Klinikum Duisburg die Schwerverletztenversorgung gelingt, davon überzeugte sich ein Sachverständiger der DGU im Oktober für einen Tag lang vor Ort. Der Auditor hat sich die Prozesse von der Ankunft der Notfallpatienten über die Diagnostik im Schockraum bis hin zur Versorgung im OP oder auf der Intensivstation angeschaut. Stichprobenartig hat der Experte unter anderem geprüft, ob der Klinikalltag den Anforderungen der DGU entspricht und ob die Aufgaben aus dem vorangegangenen Audit umgesetzt wurden. Der Prüfer kam zu dem Ergebnis, dass das Klinikum alle Vorgaben erfüllt und hat der Gesellschaft die weitere Zertifizierung empfohlen.

<p>BG Klinikum Duisburg aus der Luft.</p>

BG Klinikum Duisburg aus der Luft.

BG Klinikum Duisburg erneut als überregionales Traumazentrum zertifiziert