Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Aufgrund der neuen Entwicklungen im Rahmen der Corona-Pandemie gilt bis auf weiteres ein grundsätzliches Besuchsverbot! 
Hier erhalten Sie weitere Informationen

Wie können wir Ihnen helfen?

    Blutspendetermin war voller Erfolg

    Der Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am 17. März 2020 auf dem Gelände des BG Klinikums Duisburg war ein voller Erfolg. Insgesamt 55 Spender kamen zwischen 10:00 und 14:30 Uhr ins DRK-Blutspendemobil um sich Blut abnehmen zu lassen – nahezu doppelt so viele, wie von den Organisatoren im Vorfeld erhofft.

    Infos zur Pressemitteilung

    24.03.2020BG Klinikum Duisburg

    Pressekontakt

    Profilbild Dieter Lohmann

    Dieter Lohmann

    Unternehmens­kommunikation und Marketing

    0203 7688-3107E-Mail

    DRK und Unfallklinik freuen sich über mehr Spendewillige als erhofft

    Der Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am 17. März 2020 auf dem Gelände des BG Klinikums Duisburg war ein voller Erfolg. Insgesamt 55 Spender kamen zwischen 10:00 und 14:30 Uhr ins DRK-Blutspendemobil um sich Blut abnehmen zu lassen – nahezu doppelt so viele, wie von den Organisatoren im Vorfeld erhofft.

    „Wir freuen uns sehr, dass zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses an der gerade auch für unsere Patienten wichtigen Aktion teilgenommen haben“, sagte die Geschäftsführerin des BG Klinikums Duisburg, Brigitte Götz, nach Ende der Veranstaltung. Dafür bedanke sie sich bei allen Beschäftigten ganz herzlich.

    Hohe Zahl an Erstspendern

    Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses, waren auch einige Patienten – nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt – und etliche Duisburger Bürger dem gemeinsamen Aufruf der Unfallklinik und des DRK zur Blutspende gefolgt.

    Stephan David Küpper vom DRK-Blutspendedienst West zeigte sich besonders beeindruckt von der hohen Zahl an Erstspendern: „Dass wir an einem solchen Tag gleich 26 Personen erstmals unter den Spendewilligen begrüßen konnten, ist ungewöhnlich.“ Erfahrungsgemäß kämen diese nach der Premiere immer wieder zum Blut spenden.

    Lebensrettende Blutspenden

    Die am 17. März 2020 gewonnenen Blutspenden werden jetzt im Zentrallabor des DRK-Blutspendedienstes West in Hagen zu lebensrettenden Blutpräparaten verarbeitet.

    Diese sind für die Krankenhäuser der Region – und gerade auch für die Unfallklinik – unentbehrlich. Insgesamt werden in Deutschland laut dem DRK täglich ca. 15.000 Blutspenden für die Versorgung von kranken und verletzten Menschen benötigt.

    Neuauflage in 2021

    Gerade in der letzten Zeit sind aufgrund der Corona-Epidemie laut dem DRK einige Blutspendetermine in der Region abgesagt worden. „Wir wollten mit der Aktion ein Signal setzen, dass solche Termine in den Zeiten des Corona-Virus extrem wichtig sind und man immer noch viele Menschen motivieren kann, Blut zu spenden“, so Götz. Das ist eindrucksvoll gelungen.

    „Blutspendetermine wie der im BG Klinikum Duisburg haben eine sehr hohe Bedeutung und Relevanz für den DRK“, hob Küpper abschließend hervor. Das Deutsche Rote Kreuz sei deshalb sehr dankbar für das enorme Engagement der Unfallklinik bei diesem Thema.

    Aufgrund des großen Erfolges am 17. März 2020 ist schon jetzt klar, dass es eine Neuauflage des Blutspendetermins im BG Klinikum Duisburg geben wird – spätestens im Jahr 2021.