Osteoporose

Bei Patienten mit Knochenbrüchen liegt häufig eine Osteoporose zugrunde, die oft in Kombination mit Sarkopenie auftritt. Eine genaue Diagnosestellung ist für die Art der weiteren Behandlung von entscheidender Bedeutung. 

Neben der erforderlichen Basisbehandlung bei Patienten mit Knochenbrüchen erhalten Patienten mit diesem Krankheitsbild eine internistisch-geriatrische Mitbetreuung. Eine spezifische Behandlung ist notwendig, um weitere Brüche verhindern zu können. Zudem werden mittels Knochendichtemessung (DXA-Messung) therapeutische Konsequenzen erkennbar. 
 

Verfügbar an den Standorten

Alle Beiträge

Aus unserem Ratgeber