Logo Charta der Vielfalt

Bergmannstrost unterzeichnet Charta der Vielfalt

Mit der Unterzeichnung der Initiative bekennt sich das Bergmannstrost öffentlich zu Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt und die Wertschätzung aller Mitarbeitenden.

Infos zur Pressemitteilung

31.05.2022 BG Kliniken

Pressekontakt

Profilbild Christian Malordy

Christian Malordy

Leiter Ressort Kunden und Markt / Unter­nehmens­kommunikation
0345 132-65260345 444-1338 E-Mail

Rechtzeitig zum Deutschen Diversity-Tag am 31. Mai hat das BG Klinikum Bergmannstrost Halle die Initiative „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und bekennt sich damit zu Diversität und Toleranz in der Arbeitswelt. „Als Unfallkrankenhaus mit mehr als 1.700 Mitarbeitenden wollen wir ein sichtbares Zeichen setzen: für ein wertschätzendes Arbeitsumfeld, unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht, Religion, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft“, so Thomas Hagdorn, Geschäftsführer des Klinikums.

Die Charta der Vielfalt ist eine Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Sie wurde im Dezember 2006 von vier Unternehmen ins Leben gerufen und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Reem Alabali-Radovan, unterstützt. Schirmherr ist Bundeskanzler Olaf Scholz.

Mit der freiwilligen Selbstverpflichtung gehört das Bergmannstrost zu den mehr als 4.500 Unternehmen mit insgesamt 14,6 Millionen Beschäftigten in Deutschland, die sich eine vorurteilsfreie Organisationskultur auf die Fahnen geschrieben haben.