Wie können wir Ihnen helfen?

    40-jähriges Jubiläum: Ehrung von Norbert Schmidt

    Als Zeichen der Anerkennung für 40 Jahre Engagement überreichten Sarah Heinze und Pflegedirektorin Christina Sterk eine silberne Medaille.

    Infos zur Pressemitteilung

    13.08.2021BG Unfallklinik Murnau

    Pressekontakt

    Profilbild Lisa Schwede

    Lisa Schwede

    Leiterin Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
    08841 48-4484E-Mail

    Mit zahlreichen Anekdoten aus gemeinsamen Zeiten gratulierte Geschäftsführerin Sarah Heinze dem pflegerischen Leiter der Intensivstationen Norbert Schmidt zu seinem 40-jähirigen Betriebsjubiläum. Mit ganz persönlichen Dankesworten hob Sarah Heinze die bescheidene, konstruktiv-direkte und humorvolle Art von Norbert Schmidt hervor. Gleichzeitig schwingt Wehmut bei der Ehrung mit, denn er wird im August in den wohlverdienten Ruhestand eintreten. „Norbert Schmidt hat es geschafft, die 40 Jahre voll zu  machen, bevor es in den wohlverdienten Ruhestand geht. In dieser Zeit hat er die Klinik maßgeblich mitgestaltet und wird allen ganz besonders fehlen“. Als Zeichen der Anerkennung für 40 Jahre Engagement überreichten Sarah Heinze und Pflegedirektorin Christina Sterk eine silberne Medaille.

    Als Überraschungstermin getarnt wurde Norbert Schmidt von Kolleginnen und Kollegen verblüfft und fand herzliche Worte: „Ich gehe mit ganz vielen guten Erinnerungen und bedanke mich für diese schöne Zeit in der Unfallklinik Murnau – das ist nicht selbstverständlich!“

    Norbert Schmidt begann 1981 seine Karriere als Krankenpfleger in der BG Unfallklinik Murnau und übernahm 1991 die Position des stellvertretenden Stationsleiters im Zentrum für Intensivtherapie, welche er seit 1998 in leitender Position führte. Prallel schlug er eine akademische Laufbahn ein, die er mit einem Diplom in Pflegemanagement / Pflegedienstleitung abschloss. Mit seinem vielfältigen und fachkenntnisreichen Wissen prägt Norbert Schmidt bis heute maßgeblich die kontinuierliche Weiterentwicklung der hochmodernen Intensivstationen. Zu seinem Team zählen mittlerweile rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jährlich 2.500 Patienten versorgen.