Absolventen praxisanleiter

Erfolgreicher Abschluss des Praxisanleiterkurses an der BG Unfallklinik Murnau

Das Praxisanleitungs-Team der Murnauer Unfallklinik bekommt Verstärkung: Neun Kolleginnen durften sich im Mai über den erfolgreichen Abschluss ihrer Fortbildung "Praxisanleitung" freuen.

Infos zur Pressemitteilung

02.06.2022BG Unfallklinik Murnau

Pressekontakt

Sabrina Mayer

Sabrina Mayer

Stv. Leitung Patientenmanagement, Fachgebietsleitung Patientenabrechnung
08841 48-3888E-Mail

Wer als Pflegefachkraft zusätzlich ein neues Aufgabengebiet übernehmen und eine bedeutende Funktion in der Ausbildung der einrichtungseigenen Auszubildenden übernehmen will, kann dies mit einer Weiterbildung zum Praxisanleiter erreichen. Die erfolgreich abgeschlossene Zusatzausbildung für professionell Pflegende befähigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu, Anleitungen entsprechend dem allgemein anerkannten Stand berufspädagogischer Erkenntnisse zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Praxisanleiter sichern mit ihrer Arbeit nicht nur die Qualität der Ausbildung, sie tragen auch wesentlich zur zukünftigen Pflege- und Betreuungsqualität der Einrichtung selbst bei. Ein wesentlicher Grund, warum die Klinikleitung der BG Unfallklinik Murnau mit Pflegedirektorin Christina Sterk sich dafür einsetzt, die Fortbildung auch weiterhin jährlich für ihre Mitarbeitenden sowie externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer anzubieten.

Über die berufsbegleitende Kursdauer von 300 Stunden - verteilt auf acht Monate - werden zahlreiche Inhalte und Fähigkeiten vermittelt. Die Weiterbildung zum Praxisanleiter hat das Ziel den Teilnehmern Fachkompetenz, Methodenkompetenz, soziale und persönliche Kompetenz sowie systemisch-ökologische Kompetenz zu vermitteln. Um diesen hohen Anforderungen an Praxisanleiter gerecht zu werden, werden Anleitungsqualifikationen, aber auch strukturelle Qualifikationen geschult.Die Weiterbildung zum Praxisanleiter hat das Ziel den Teilnehmern Fachkompetenz, Methodenkompetenz, soziale und persönliche Kompetenz sowie systemisch-ökologische Kompetenz zu vermitteln. Um diesen hohen Anforderungen an Praxisanleiter gerecht zu werden, werden Anleitungsqualifikationen, aber auch strukturelle Qualifikationen geschult.So geht es um die Grundlagen der Praxisanleitung, den Anleitungsprozess zu gestalten und durchzuführen und im Tätigkeitsfeld der Praxisanleitung professionell handeln.  Aber auch soziale und persönliche Kompetenz wird in der Ausbildung geschult, denn es handelt sich hier um eine pädagogische Tätigkeit und die Praxisanleiter müssen in der Lage sein, sich auf die unterschiedlichen Persönlichkeiten der Auszubildenden einzustellen. Das ist wichtig, denn mit der Einführung des neuen Pflegeberufegesetzes im Jahr 2020 wurde den Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern sowohl ein höherer Stellenwert in der

Ausbildung zur Pflegefachkraft als auch rechenschaftspflichtige Verantwortung eingeräumt.Neben der Anerkennung und Verpflichtung müssen sich die Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter organisieren, um die gesetzlich geforderten Anleitungen durchführen zu können. Dabei ergeben sich oft beiläufig Fragen: Wie leite ich was an? Welche Anleitung wird anerkannt? Auf all diese Fragen haben unsere frisch examinierten Praxisanleiterinnen nun eine Antwort!

Die Kosten für die Weiterbildung werden für die Pflegenden der BG Unfallklinik Murnau von der Klinik übernommen. Pflegedirektorin Christian Sterk und die gesamte Klinikleitung gratulieren den frisch gebackenen Praxisanleiterinnern herzlich und freuen sich über die zukünftige Unterstützung bei der Ausbildung und Anleitung neuer Pflegekräfte in der BG Unfallklinik Murnau: „Danke, dass Sie die Klinik in Ihrer neuen, wichtigen Position als Praxisanleiter darin unterstützen, dass unsere jungen Pflegekräfte eine bestmögliche Ausbildung und Praxisanleitung erhalten.“