Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Neu: Derzeit gilt in der BG Unfallklinik Murnau ein Besucherstopp.                   Weiterlesen

Wie können wir Ihnen helfen?

    Bild: Unsere neuen Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen

    Geschafft! Die BG Unfallklinik Murnau verabschiedet 20 Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen ins Berufsleben

    Infos zur Pressemitteilung

    23.09.2020BG Unfallklinik Murnau

    Pressekontakt

    Profilbild Lisa Schwede

    Lisa Schwede

    Öffentlichkeits­arbeit und Kommunikation

    08841 48-4484E-Mail

    Es war eine Examensfeier der besonderen Art, zu der die Berufsfachschule der BG Unfallklink Murnau letzte Woche ihre frisch examinierten Pflegekräfte des Ausbildungskurses 2017/20, deren Familien und Freunde sowie das Kollegium des Bildungszentrums einlud. Eine Feier mit körperlichem Abstand, ohne Umarmungen und in ihrem Umfang begrenzt. Dennoch freute sich Wendelin Herbrand, Leiter des Bildungszentrums, die Leistungen seiner frisch gebackenen Gesundheits- und Krankenpfleger in gewohnt feierlichem Rahmen würdigen zu dürfen. Freude und Spass an der Arbeit und die Zukunft der Pflege mitzugestalten, das wünscht Herbrand den Absolventen und unterstreicht dies mit dem bekannten Zitat von Albert Schweitzer: „Nicht der Erfolg ist der Schlüssel zum Glück, sondern Glück ist der Schlüssel zum Erfolg. Wenn du gerne tust, was du tust, wirst du auch erfolgreich sein.“

    Christian Schroth, kaufmännischer Direktor der Murnauer Klinik schloss sich den Glückwünschen an: “Ich bin sehr stolz auf das, was Sie in dieser besonderen Zeit geleistet haben. Dies zeigt uns einmal mehr, dass wir uns auf die Stärke unseres auf höchstem Niveau ausgebildeten Personals verlassen können.“

    Sehr erfreulich für die Murnauer Berufsfachschule: Von insgesamt 20 Absolventen werden 17 an der BG Unfallklinik Murnau ins Berufsleben starten. Dies erfreut auch den ärztliche Direktor Prof. Dr. Fabian Stuby, der ebenfalls an den Festlichkeiten teilnahm und die herausragende Ausbildung in Murnau, sowie ein Fort-und Weiterbildungsangebot, das seinesgleichen sucht, lobte. Patienten nach dem BG-Heilverfahren von ihrem Unfall bis hin zur beruflichen und privaten Wiedereingliederung zu begleiten, mit allen geeigneten Mitteln, dies sei das Besondere einer BG-Klinik, so Prof. Stuby.

    Insgesamt 4600 Stunden der theoretischen und praktischen Ausbildung liegen hinter den examinierten Gesundheits- und Krankenpflegern-/innen. Gemeinsam haben sie in ihrer Ausbildung gelernt, sich gegenseitig unterstützt und wurden von Kursleiterin Antonia Huber, die die Ausbildung mit einer Skiabfahrt sinnbildlich veranschaulicht, das ein oder andere Mal nach Stürzen wieder aufgebaut und dazu motiviert, weiterzufahren. In zahlreichen Praxiseinsätzen konnten die Auszubildenden neue Eindrücke in der BG Unfallklinik aber auch in externen klinischen und pflegerischen Einrichtungen gewinnen und viele neue Erfahrungen für ihren weiteren beruflichen Werdegang sammeln

    Auch Pflegedienstleiter Peter Schersach gratuliert den Absolventen persönlich und bedankt sich bei den Absolventen für ihre hohe Flexibilität und Professionalität, mit der die jungen Auszubildenden die corona-bedingten Strukturveränderungen gemeistert haben. Er betont die vielseitigen Möglichkeiten des Pflegeberufs, die unterschiedlichen Aufstiegsmöglichkeiten und neuen Verantwortlichkeiten, die in diesem Berufsfeld übernommen werden können. „Der Pflegeberuf befindet sich im Wandel und stellt immer mehr neue Herausforderungen an die Pflegenden. Von der Digitalisierung, dem Umgang mit technischen Hilfsmitteln wie Robotik oder fachgerechtem wirtschaftlichem Handeln. Und dennoch ist die Identität der Pflege eine Beziehung zu Patienten und eine professionelle Zuwendung, welche der Menschlichkeit Rechnung trägt.“

    Dies nie zu vergessen wünscht sich auch Dr. Adelheid Orthgieß, Leiterin der Berufsfachschule in Murnau, die davon überzeugt ist, dass die Absolventen in ihrer 3-jährigen Ausbildung die Reife fürs Berufsleben erreicht haben. „Vor allem das soziale Miteinander ist in unserer Berufsfachschule von herausragender Bedeutung, denn es ist die Grundlage unseres Berufs“, so Orthgieß. Darüber hinaus freut sich die Schulleiterin über ein hervorragendes Gesamtergebnis des Kurses: Vier Absolventen erhalten eine besondere Auszeichnung. Drei sind für den bayerischen Staatspreis nominiert. Sie konnten die Ausbildung mit einem Notenschnitt unter 1,5 abschließen. Ein Absolvent erreichte die Traumnote von 1,0 im Examen!

    Mit der Examensfeier starten die neuen Gesundheits- und Krankenpfleger nun in ihr Berufsleben. Ihre erste Zeit auf Station wird anfangs noch von Praxisanleitern und erfahrenen Kollegen begleitet, doch der Weg in die Selbstständigkeit ist geebnet.

    Auf dem Bild befinden sich:

    1. Reihe vorne von links nach rechts:

    Dominica Zerle, Lisa Annaberger, Annika Müller, Lenina Krumm

    1. Reihe von links nach rechts:

    Tabea Henn, Karoline Witting, Nicole Schmautz, Susanne Frohnauer, Kursleitung Antonia Huber

    1. Reihe von links nach rechts:

    Linda Baldauf, Antonia Moser, Patricia Hibler, Carina Theisen, Antonia Huber, Johannes Strasser, Brigitte Raducanu

    1. Reihe von links nach rechts:

    Julian Menzel, Veit Menzel, Gordian Wirths, Hannes Rogge, Robin Hohlfeld

    Ganz hinten im Bild:

    Schulleitung Dr. Adelheid Orthgieß