Tarifabschluss: Deutliche Entgelt­steigerungen für Ärzteschaft der BG Kliniken

In der fünften Verhandlungsrunde zwischen BG Kliniken und Marburger Bund ist es am 25. April 2023 zu einer Einigung gekommen: die Ärztinnen und Ärzte der BG Kliniken erhalten deutliche Entgeltsteigerungen sowie eine Einmalzahlung als Inflationsausgleich.

Infos zur Pressemitteilung

26.04.2023 BG Kliniken

Pressekontakt

Profilbild Eike Jeske

Eike Jeske

Bereichsleiter Unternehmens­kommunikation und Marketing
030 330960-119 E-Mail

Ingo Thon, Geschäftsführer Personal und Verhandlungsführer bei den BG Kliniken: „Wir haben in schwierigen Zeiten einen Tarifabschluss erzielt, mit dem beide Vertragsparteien gut leben können und mit dem die BG Kliniken ihre Attraktivität als Arbeitgeber weiter ausbauen.”

Konkret erhalten die Ärztinnen und Ärzte der BG Kliniken eine steuer- und sozialversicherungsfreie „Inflationsausgleichszahlung“ zur Abmilderung der gestiegenen Verbraucherpreise. Diese beläuft sich insgesamt auf maximal 3.000,- Euro und soll im Juni 2023 gezahlt werden. Zudem sieht die Tarifeinigung ab dem 1. Juli 2023 eine Erhöhung der Tabellenentgelte des „TV-Ärzte BG Kliniken” um monatlich 200,- Euro vor, wobei die erhöhten Tabellenentgelte zusätzlich um 5,5 %, mindestens jedoch um insgesamt 8,25 % erhöht werden. Ab dem 1. Januar 2025 wird darüber hinaus der Zeitzuschlag für Samstagsarbeit nunmehr in der Zeit von 13:00 Uhr bis 20:00 Uhr gezahlt und auf 20 % des individuellen Stundenentgelts erhöht.

Der Tarifabschluss tritt rückwirkend zum 1. Januar 2023 in Kraft und hat eine Laufzeit von mindestens 24 Monaten.