Handsprechstunde

Verletzungen der Hand machen etwa 40 % aller Unfälle im gewerblichen und privaten Bereich aus. Eine entsprechende flächendeckende Notfallbehandlung ist gegeben.

Bei speziellen Fragestellungen nach Unfällen mit verbliebenen Einschränkungen der Handfunktion oder auch länger bestehenden Schmerzen nach Unfällen oder Operationen an der Hand, bieten die handchirurgischen Kliniken der BG Kliniken spezielle Sprechstunden zur Hilfe an. Neben der Expertise der in den Sprechstunden anwesenden Handchirurginnen und Handchirurgen werden diese Sprechstunden im Bedarfsfall ergänzt durch speziell geschulte Handtherapiefachkräfte oder auch ärztliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anderer Fachabteilungen. 

Durch diese besondere Expertise soll gewährleistet werden, dass Folgezustände nach Verletzungen möglichst frühzeitig erkannt und gezielt behandelt werden, bevor Spätfolgen eintreten. Im Falle von Arbeits- oder Wegeunfällen geschieht dies in enger Absprache mit den Mitarbeitenden der zuständigen Berufsgenossenschaften, die im Bedarfsfall auch bei den Terminen anwesend sind. Auch die Einholung einer Zweitmeinung vor Operationen oder bei komplizierten Behandlungsverläufen ist in diesen Spezialsprechstunden möglich.

Fachbereiche in Berlin, die Ihnen weiterhelfen können

Alle Beiträge

Aus unserem Ratgeber