Wie können wir Ihnen helfen?

    Bilder Alttext

    Baricitinib

    Auch Baricitinib ist ein gegen rheumatoide Arthritis zugelassener entzündungshemmender Wirkstoff, der immunologische Reaktionen bei COVID-19-Erkrankungen beeinflussen kann.

    Die in Zellmembranen verankerten Rezeptoren („Schlösser“) für Zytokine benötigen für die Signalübermittlung ins Zellinnere sogenannte Janus-Kinasen (JAK). Diese sind aufgrund ihrer molekularen Struktur benannt nach dem doppelköpfigen, vorwärts und rückwärts blickenden Janus, dem römischen Gott des Anfangs und des Endes. Baricitinib (Eli Lilly) gehört zur Gruppe der JAK-Inhibitoren, blockiert die Wirkung verschiedener pro-inflammatorischer Zytokine und Interferone und damit zahlreiche Immun- und Entzündungskaskaden.

    Im Rahmen der ACTT-2-Studie in den USA, Singapur, Südkorea, Mexiko, Japan, Spanien, Großbritannien und Dänemark wurde geprüft, ob die Kombination von Baricitinib und Remdesivir gegenüber Remdesivir allein einen therapeutischen Vorteil, gemessen als Zeit bis zur Erholung (Kategorie 1 bis 3) innerhalb einer 8-Kategorien-Skala (1 = ambulant, keine Einschränkungen, 2 = ambulant, geringe Einschränkungen oder zusätzlicher Sauerstoffbedarf, 3 = stationär, kein zusätzlicher Sauerstoffbedarf, 7 = mechanische Beatmung oder ECMO, 8 = Tod) 28 Tage nach Studieneinschluss bietet (The New England Journal of Medicine).

    1.033 stationär behandelte Patientinnen und Patienten mit COVID-19 erhielten per Zufall zusätzlich zu Remdesivir (200 mg an Tag 1, 100 mg an Tag 2 bis 10) entweder Baricitinib (4 mg täglich) oder Placebo über 14 Tage. Das durchschnittliche Alter der Stichprobe betrug 55 Jahre, der durchschnittliche Body Mass Index 32. Zwei Drittel der Studienteilnehmer waren Männer, ein Drittel war schwer erkrankt.

    Die kumulative Erholungsrate betrug 433 / 515 (84,1 %) in der Baricitinib- und 406 / 518 (78,4 %) in der Placebo-Gruppe (Abbildung 1). Die Sterblichkeit betrug 24 / 515 (4,7 %) und 37 / 518 (7,1 %) (Hazard Ratio [HR] 0,65, 95 % Konfidenzintervall [KI] 0,39 – 1,09).

    Fazit

    Baricitinib könnte das Behandlungsspektrum bei COVID-19 erweitern und insbesondere synergistisch zu Remdesivir die Rate von Erholungen zu erhöhen und, wenn auch geringfügig, zu beschleunigen.

    Stand: 13.01.2021

    <p>Wahrscheinlichkeit einer Erholung (Kategorie 1 bis 3 auf einer 8-Kategorien-Outcome-Skala) unter Baricitinib plus Remdesivir im Vergleich zu Remdesivir plus Placebo. Nachberechnet nach <a href="https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2031994">The New England Journal of Medicine</a>.</p>

    Wahrscheinlichkeit einer Erholung (Kategorie 1 bis 3 auf einer 8-Kategorien-Outcome-Skala) unter Baricitinib plus Remdesivir im Vergleich zu Remdesivir plus Placebo. Nachberechnet nach The New England Journal of Medicine.