Wie können wir Ihnen helfen?

    Bilder Alttext

    Impfungen für Jugendliche ab 12 Jahren

    Die mögliche Impfung von Heranwachsenden ab einem Alter von 12 Jahren gegen COVID-19 führt derzeit sowohl zu einer wissenschaftlichen als auch gesellschaftlichen Debatte. Nun liegen Daten zur Effektivität und Sicherheit des Biontech / Pfizer Impfstoffs BNT162b2 in dieser Altersgruppe vor.

     


    Die Rolle von Kindern und Jugendlichen als Träger und Verbreiter von SARS-CoV-2 wird noch nicht ausreichend verstanden - sicher ist nur, dass sie erheblich weniger häufig schwer erkranken als Erwachsene. In sehr seltenen Fällen kann ein generalisiertes Entzündungssyndrom (Pediatric Inflammatory Multisystem Syndrome Temporally associated with SARS-CoV-2, PIMS-TS, oder Multisystem Inflammatory Syndrome in Children, MIS-C) auftreten, welches jedoch mit einer guten Prognose vergesellschaftet ist. Das mediane Alter bei 953 berichteten PIMS-TS / MIS-C Fällen weltweit betrug acht Jahre (Springer Nature). 

    Klinische Prüfungen an Minderjährigen stellen hohe Anforderungen an Ethik und Sicherheit, sind jedoch erforderlich, um wissenschaftlich begründete Entscheidungen auch für diese Altersgruppe treffen zu können. Zwischen Oktober 2020 und Januar 2021 erhielten an 29 Zentren in den USA 2.264 Teilnehmende zwischen 12 und 15 Jahren (durchschnittliches Alter 14 Jahre, paritätische Geschlechtsverteilung) per Zufall die Biontech / Pfizer Vakzine BNT162b2 oder Placebo, gefolgt von einer Zweitimpfung nach 21 Tagen (The New England Journal of Medicine). 

    Die Vakzine führte zu hohen Titern neutralisierender Antikörper. Wenigstens eine Woche nach der Zweitimpfung traten 18 / 1.110 COVID-19-Fälle in der Placebo-Gruppe und 0 / 1.119 in der BNT162b2-Gruppe auf - die Vakzin-Effektivität betrug somit 100 % (95 % KI 78 bis 100 %). Unerwünschte Arzneimittelwirkungen waren in der Vakzin-Gruppe häufiger zu beobachten (Abbildung 1), die Frequenz schwergradiger Ereignisse betrug 0,6 %.

    <p>Abb. 1</p>
<p>Risikodifferenz lokaler und systemischer unerwünschter Ereignisse in der Vakzin- und Placebogruppe bei 12- bis 15-Jährigen. Nach <a href="https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2107456">The New England Journal of Medicine</a>.</p>

    Abb. 1

    Risikodifferenz lokaler und systemischer unerwünschter Ereignisse in der Vakzin- und Placebogruppe bei 12- bis 15-Jährigen. Nach The New England Journal of Medicine.

    Fazit

    Eine Immunisierung 12- bis 15- Jähriger gegen COVID-19 mittels Biontech / Pfizer mRNA-Vakzine BNT162b2 ist nach dieser Studie effektiv. Die Daten bezüglich der Sicherheit der Vakzine bei Kindern sind jedoch aufgrund der kleinen Studienkohorte limitiert, so dass auch nach erfolgter Zulassung durch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA am 28.05.2021 die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut noch keine generelle Impfempfehlung für diese Altersgruppe ausspricht.

    Stand: 14.06.2021