Wie können wir Ihnen helfen?

    Das Gebäude der BG Klinik Ludwigshafen mit dem ADAC-Hubschrauber im Vordergrund

    „Retten und Heilen mit höchster Kompetenz“...

    ... und mit höchstem persönlichen Einsatz. Nach diesem Leitsatz betreuen erfahrene medizinische Fachleute wie Ärzte, Schwestern, Pfleger und Physiotherapeuten ihre Patienten in der BG Klinik Ludwigshafen. 

    Als traumatologische Schwer­punkt­klinik der Maximal­versorgung übernehmen  wir eine zentrale Rolle in der medizinischen Versorgung im industriellen Ballungs­raum Rhein-Neckar.

    Unsere Philosophie ist die ganz­heitliche Behandlung unserer Patienten. Auf dem Gesundheits­campus Rhein Neckar finden Patienten umfangreiche Angebote von der Prävention über die ambulante und stationäre Versorgung bis hin zur Rehabilitation.

    Offen für alle

    Das medizinische Hightech-Haus steht allen Patienten offen; nicht nur bei Arbeits- und Wegeunfällen, sondern auch bei Sport­verletzungen, Arthrose sowie Unfällen und Erkrankungen im privaten Bereich.

    Behandelt werden nicht nur Notfall­patienten, sondern auch Patienten mit geplanten Eingriffen: von Fehl­stellungen oder Gelenk­schäden über künstlichen Gelenkersatz an Hüft-, Knie- und Schultergelenk bis hin zu komplexen Wirbel­säulen­operationen sowie plastischen und hand­chirurgischen Eingriffen. In Spezial­sprechstunden bieten wir unseren Patienten eine spezialisierte medizinische Fachexpertise.

    Zahlen im Überblick für 2019

    • 535 Betten (akutstationär und stationäre Rehabilitation)
    • über 1.400 Mitarbeiter
    • rund 13.100 stationär behandelte Patienten pro Jahr
    • rund 28.800 ambulant behandelte Patienten pro Jahr
    • über 2.000 Hub­schrauber­anflüge pro Jahr, davon ca. 1.900 Einsätze von Christoph 5

    Seit 1973 ist der Rettungs­hub­schrauber „Christoph 5“ bei uns an der BG Klinik Ludwigshafen stationiert. Seit 2006 untersteht Christoph 5 der ADAC Luftrettung gGmbH, die den Standort in Kooperation mit dem DRK Vorderpfalz und der BG Klinik Ludwigshafen betreibt. Jährlich wird der RTH zu rund 1.900 bis 2.000 Notfällen gerufen.