BG Klinikum Duisburg ist Komplett-Anbieter aller DGUV-Rehabilitationsverfahren

Ab sofort ist es in unserem BG Klinikum Duisburg möglich, alle offiziell bestehenden DGUV-Rehabilitationsverfahren je nach Rehabilitationsphase durchzuführen.

Infos zur Pressemitteilung

14.04.2020BG Klinikum Duisburg

Pressekontakt

Profilbild Dieter Lohmann

Dieter Lohmann

Unternehmens­kommunikation und Marketing
0203 7688-3107E-Mail

Zulassungen für ABMR und TOR liegen vor

Ab sofort ist es in unserem BG Klinikum Duisburg möglich, alle offiziell bestehenden DGUV-Rehabilitationsverfahren je nach Rehabilitationsphase durchzuführen. Im Januar 2020 haben wir die Zulassung zur Teilnahme am Arbeitsplatzbezogenen Muskuloskeletalen Rehabilitationsverfahren (ABMR) und im März 2020 – nach Prüfung durch die Kliniken der gesetzlichen Unfallversicherung – die Zulassung für das Tätigkeitsorientierte Rehabilitationsverfahren (TOR) erhalten. 

Im Rahmen der Rehabilitation der berufsgenossenschaftlich versicherten Patienten bieten wir spezielle Behandlungsformen an. So ist es uns ab sofort möglich, zusätzlich zu der Erweiterten Ambulanten Physiotherapie (EAP) noch die ABMR durchzuführen. Im Bereich der stationären Rehamaßnahmen kann zusätzlich zur Berufsgenossenschaftlichen Stationären Weiterbehandlung (BGSW) und der Komplexen Stationären Rehamaßnahme (KSR) die TOR durchgeführt werden. 

Trainingseinheiten mit arbeitsplatzbezogenen Inhalten

Bei beiden Maßnahmen werden spezifische Trainingseinheiten mit arbeitsplatzbezogenen Inhalten durchgeführt. Ziel ist es, nach durchgeführter Rehabilitationsmaßnahme in die alte berufliche Tätigkeit zurückzukehren. Die Maßnahmen dauern in der Regel vier Wochen und beinhalten die Arbeitstherapie mit dem kompletten Therapiespektrum aus den Funktionsbereichen Physio-, Ergo- und Sporttherapie, sowie Physikalische Therapie. 

Dies bedeutet, dass je nach Rehabilitationsphase des Rehabilitanden die passende Rehabilitationsmaßnahme am BG Klinikum Duisburg erfolgen kann.