Aktuelles zu COVID-19

Hier finden Sie Hinweise zum korrekten Verhalten im Verdachtsfall und weitere Informationsangebote.

Wie können wir Ihnen helfen?

    Photochemotherapie (PUVA)

    Die Photochemotherapie (auch: Psoralene plus UV-A) ist ein Therapieverfahren der Dermatologie, das zur Behandlung verschiedener Hauterkrankungen eingesetzt wird.

    Bei der in den BG Kliniken durchgeführten lokalen Photochemotherapie wird die Haut an den betroffenen Stellen zunächst mit einer standardisierten Creme bestrichen. Diese enthält Naturstoffe, welche die Lichtsensibilität der Haut stark erhöhen (Psoralene). Im Anschluss erfolgt eine Bestrahlung mit langwelligen UV-Strahlen (UV-A). Dadurch wird die Teilungsrate krankhaft veränderter Zellen gehemmt, gleichzeitig hat die Bestrahlung einen immunmodulierenden Effekt.

    Verfügbar an den Standorten

    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber