Bild Hände desinfizieren

Hygiene, Klinische Infektiologie und Mikrobiologie

Die wichtigsten Aufgaben der Stabsstelle Hygiene, Klinische Infektiologie und Mikrobiologie ist es, wirksame präventive Strategien zur Reduktion von Krankenhausinfektionen umzusetzen, Patienten mit Infektionskrankheiten rasch und  zuverlässig zu diagnostizieren und in Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachabteilungen optimal zu behandeln.

Ihr Ansprechpartner

Die Stabsstelle wird gemeinsam von Dr. Regina Werle und Dr. Michael Ebenhoch ärztlich geleitet. 

Krankenhaushygiene

Im Bereich Hygiene sind vier Hygienefachkräfte tätig. Als Schnittstelle zu den Kolleginnen und Kollegen auf Station fungieren vier hygienebeauftragte Ärzte und 38 Hygienebeauftragte in der Pflege. Das Team der Stabsstelle ist innovativ tätig und entwickelt gemeinsam mit anderen Kliniken und Institutionen Leitlinien und Strategien zur Infektionsprävention.

Klinische Infektiologie

Wesentliche Aufgaben im Bereich der klinischen Infektiologie sind der infektiologische Konsiliardienst sowie die Arbeit im Rahmen der Antibiotic Stewardship Initiative. Ziel dieser Arbeit ist die optimierte Verwendung von Antibiotika, um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erreichen und um Resistenzen zu vermeiden. Dazu wird beispielsweise in Zusammenarbeit mit der Klinikapotheke der Antibiotikaverbrauch jährlich erfasst, bewertet und mit den einzelnen Fachabteilungen besprochen. Darüber hinaus entwickelt das Team der Stabsstelle gemeinsam mit anderen Kliniken und Institutionen Leitlinien und Strategien zur Therapie von Infektionskrankheiten, insbesondere der Therapie von multiresistenten Erregern. Arbeitstäglich findet eine infektiologische Visite der Patienten der Intensivstationen gemeinsam mit den dort zuständigen Intensivmedizinern statt. Die Patienten der Normalstationen werden einmal pro Woche gemeinsam visitiert.

Mikrobiologie und PCR Labor

In unserem hauseigenen mikrobiologischen Labor können wir Erreger mithilfe moderner Analyseverfahren innerhalb von 30 Minuten identifizieren. Im nächsten Schritt wird innerhalb von 6 bis 18 Stunden ein Antibiogramm erstellt. Kritische Befunde werden zeitnah mit den behandelnden Kolleginnen und Kollegen besprochen und Behandlungsempfehlungen erstellt.

In unserem PCR Labor können neben bakteriellen auch virale Krankheitserreger schnell und sicher diagnostiziert werden, was sich gerade im Rahmen der Corona-Pandemie als absolut essentiell für den sicheren Klinikbetrieb erwiesen hat. 

Kontakt:

Tel.: 08841 48-2703
E-Mail: mikrobiologie[at]bgu-murnau.de

  1. Leitung Stabsstelle Hygiene, Klinische Infektiologie und Mikrobiologie

  2. Michael Ebenhoch

    Dr. med.

    Michael Ebenhoch

    Leiter Stabsstelle

    Kontakt
  3. Bild von Regina Werle

    Dr. med.

    Regina Werle

    Leiterin Stabsstelle

    Kontakt
  4. Hygienefachkräfte

  5. Profilbild Peter Winter

    Peter Winter

    Hygienefachkraft

    Kontakt
  6. Profilbild Susanna Leinauer

    Susanne Leinauer

    Hygienefachkraft

    Kontakt
  7. Profilbild Stephan Platek

    Stephan Platek

    Hygienefachkraft

    Kontakt
  8. Profilbild Petra Heiß

    Petra Heiß

    Hygienefachkraft

    Kontakt
  9. Ansprechpartnerinnen Mikrobiologie und PCR Labor

  10. Profilbild Petra Heiß

    Kathrin Strauss

    Leitende MTLA

    Kontakt
  11. Profilbild Petra Heiß

    Adelheid Vogl

    Stellvertretende Leitende MTLA

    Kontakt

Händehygiene in den BG Kliniken

Antibiotikaresistente Bakterien können zu schweren Infektionen führen. Wie man sich vor solchen Krankenhauskeimen schützt, zeigt unser Erklärfilm. 

Alle Beiträge

Aus unserem Ratgeber