Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Neu: Derzeit gilt in der BG Unfallklinik Murnau ein Besucherstopp.                   Weiterlesen

Wie können wir Ihnen helfen?

    Labor

    Unser Labor unterstützt rund um die Uhr die Diagnose­stellung, die Krankheits­überwachung und die Therapie der Patienten. Durch die EDV-gestützte Diagnostik werden Labor­ergebnisse unmittelbar an Ärzte und Pflege­kräfte weitergegeben. 

    Ihr Ansprechpartner

    Profilbild Regina Werle

    Dr. med.

    Regina Werle

    Komm. Leiterin Labor

    08841- 48 008841-48 2600E-Mail

    Für die Diagnose­stellung, die Krankheits­überwachung und die Behandlung der Patienten hat das Labor der BG Unfallklinik Murnau eine zentrale Bedeutung. Rund um die Uhr werden hier Analysen durchgeführt und die Ergebnisse bei Bedarf sofort an Ärzte und Pflegekräfte übermittelt. Durch ein gelebtees Qualitätsmanagement werden unsere Arbeitsprozesse zum Wohle der Patienten laufend überprüft und optimiert. Zum Labor gehören die Bereiche Klinisch-Chemisches Labor, Blutbank und Hämostaseologie.

    Klinisch-Chemisches Labor

    Im klinisch-chemischen Labor werden jährlich rund 1 Mio. Analysen aus den Bereichen klinische Chemie, Hämatologie, Hämostaseologie und Infektions­serologie durchgeführt. Dies erfolgt mit einer Vielzahl hochwertiger Analyse­geräte in kürzester Zeit. Außerdem stehen ein schnelles Labor­informations­system und ein Krankenhaus­informationssystem sowie ein Qualitäts­management zur Verfügung.

    Blutbank

    Im Blutbank­depot der BG Unfallklinik Murnau stehen ausreichend Blut­konserven und Blut­plasmen für unsere Patienten bereit. In dem zur Blutbank gehörenden immun­hämatologischen Labor werden in Vorbereitung auf eine Blut­transfusion jährlich rund 4.000 Blut­gruppen und etwa 8.000 serologische Verträglichkeits­proben (Kreuzproben) bestimmt. Die Blutkonserven- und plasmen werden schwerpunktmäßig für die Versorgung von Polytraumen in unseren Operationssälen und auf den Intensivstationen eingesetzt. 

    Hämostaseologie

    Hämostaseologie ist die Lehre der Blutgerinnung und ihren Störungen. Erkrankungen der Blut­gerinnung können sowohl mit erhöhter Blutungsneigung als auch erhöhter Thromboseneigung einhergehen. Unser Konsiliarteam berät und betreut Patienten mit Blut­gerinnungs­störungen im Rahmen der stationären Behandlung. Um für unsere Patienten eine optimale Betreuung zu ermöglichen, arbeiten wir neben unserem Labor mit spezialisierten Gerinnungs­laboren zusammen.

    Unser Team

    1. Profilbild Regina Werle

      Dr. med.

      Regina Werle

      Komm. Leiterin Labor

      Kontakt
    2. Gabriele Dietzel

      Leitende MTLA Labor

      Kontakt
    3. Dr. med.

      Martin Erdmann

      Leitung Blutbank und Hämostaseologie

      Kontakt
    4. Profilbild Ursula Köhler

      Ursula Köhler

      Stellv. Leitende MTLA

      Kontakt
    5. Profilbild Barbara Scheidl

      Barbara Scheidl

      2. Stellv. Leitende MTLA

      Kontakt
    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber