Wie können wir Ihnen helfen?

    Psychotraumatologie

    Schwere Unfälle oder Erkrankungen verursachen oft auch psychische Belastungen. Das Team der Abteilung für Psychotraumatologie identifiziert solche Belastungen und Traumafolgestörungen und unterstützt durch therapeutische Maßnahmen die Verarbeitung.

    Ihr Ansprechpartner

    Dipl.-Psych.

    Annette Brink

    Leitung Abteilung für Psychotraumatologie
    030/5681-4680030/5681-4683E-Mail

    Die  fachkompetente, individuelle Begleitung kann während des gesamten stationären Behandlungsverlaufes erfolgen. Ziel ist, präventiv schwere psychische Folgestörungen zu vermeiden und langfristig den Umgang mit der Erkrankung oder bleibenden Einschränkungen sowie die spätere Reintegration in das Berufs- und Alltagsleben zu erleichtern. 
    Der Therapieschwerpunkt liegt in der Behandlung unfallbedingter psychischer post-traumatischer Symptome und Störungsbilder, um u.a. das permanente belastende Wiedererleben des Unfallereignisses zu unterbrechen und Selbstheilungsprozesse anzuregen. Auch Angehörige werden bei Bedarf als Mitbetroffene unterstützt und aktiv in die psychotherapeutische Arbeit eingebunden. 
    Das Team der Abteilung für Psychotraumatologie ist sowohl im Bereich der stationären Versorgung als auch in der Rehabilitation im Einsatz. Berufsgenossenschaftlich Versicherte können in der Psychotherapeutischen Ambulanz (weiter-) behandelt werden.  


      

    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber