Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Seit dem 4. Juni 2021 können unsere Patienten eingeschränkt wieder Besucher empfangen. Informationen dazu und weitere Hinweise zu den aktuellen Regelungen im Bergmannstrost finden Sie hier.

Wie können wir Ihnen helfen?

    Post-Covid-Check: Hilfe bei Covid-19-Folgen

    Die BG Kliniken haben zusammen mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ein neues Diagnostikangebot für Versicherte entwickelt, die unter den Langzeitfolgen einer berufsbedingten Covid-19-Erkrankung leiden. 

    Infos zur Pressemitteilung

    02.03.2021BG Klinikum Bergmannstrost Halle

    Sie haben noch weitere Fragen?

    Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen. Einfach anrufen oder einen Termin vereinbaren.
    Zum Kontaktformular

    Menschen, die sich bei der Ausübung ihres Berufes mit Covid-19 infiziert haben und unter Langzeitfolgen dieser Erkrankung leiden, bietet das BG Klinikum Bergmannstrost Halle ein neu entwickeltes, umfassendes Diagnostikverfahren an. Bei dem sogenannten Post-Covid-Check (PCC) werden die Krankheitssymptome der Betroffenen genau untersucht.

    Ziel des Post-Covid-Checks
    Auf Grundlage der Ergebnisse kann der Unfallversicherungsträger zusammen mit der Klinik über eine erforderliche ambulante oder stationäre Rehabilitation und Nachsorge entscheiden.

    Welche Fachbereiche im Bergmannstrost führen den Post-Covid-Check durch?
    Die Post-Covid-Symptome können vielfältig sein und reichen von Atemproblemen und Funktionsstörungen des Nerven- oder Herz-Kreislauf-Systems bis hin zu psychischen Problemen. Aus diesem Grund arbeiten die Fachbereiche Neurologie, Innere Medizin (Kardiologie und Pneumologie), Psychologie sowie der Therapiebereich des Bergmannstrost Hand in Hand. Gemeinsam stellen sie eine umfassende Beurteilung und Diagnostik der Patientinnen und Patienten sicher.

    Wie läuft der Post-Covid-Check ab?
    Nach einer telefonischen oder ambulanten Vorstellung ist – je nach Fallsituation – ein anschließender stationärer Aufenthalt mit weitergehender Diagnostik möglich. Neben der interdisziplinären medizinischen und pflegerischen Versorgung können auch eine ergänzende physio-, ergo- und sporttherapeutische Beurteilung oder eine neuropsychologische Diagnostik integriert werden.

    Wer kann das Angebot nutzen?
    Ob der PCC für einen Patienten in Frage kommt, entscheidet die zuständige Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse des Patienten. Voraussetzung ist, dass der Versicherte im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit eine SARS-CoV-2-Infektion erlitten hat und nach überstandener Krankheit an anhaltenden Beschwerden leidet. 

    Sie haben Interesse an einem Post-Covid-Check?
    Die Zuweisung erfolgt durch das Reha- oder BK-Management Ihrer zuständigen Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse. Bitte wenden Sie sich darum bei Interesse direkt an Ihren Gesetzlichen Unfallversicherer. 

    Weitere Informationen
    Derzeit wird der Post-Covid-Check in den BG Kliniken Berlin, Bochum, Duisburg, Halle, Hamburg und Murnau durchgeführt. Außerdem bietet die BG Klinik Bad Reichenhall eine stationäre Rehabilitation nach berufsbedingter Covid-19-Erkrankung an. Beide Angebote stehen allen Unfallversicherungsträgern offen. 

    Angesichts der Entwicklung der Coronapandemie in Deutschland hat die BGW ein Positionspapier zu SARS-CoV-2-Infektionen und COVID-19-Erkrankungen in Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege herausgegeben, das sich der wirksamen Prävention und Rehabilitation von berufsbedingten COVID-19-Erkrankungen widmet (www.bgw-online.de/corona-position).

    Bei Fragen zum Post-Covid-Check steht die BGW als Ansprechpartner zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich über diesen Link an eines der BGW-Kundenzentren:
    https://www.bgw-online.de/DE/Kontakt/Ihre%20Kundenzentren/Ihre-Kundenzentren.html