Pflege von Querschnittverletzten

Die Pflege von Rückenmarkverletzten ist ein elementarer Bestandteil des Zentrum für Rückenmarkverletzte.

Die Schädigung des Rückenmarks im Brust- und Lendenwirbelsäulenbereich mit Lähmung der Beine und mehr noch im Bereich des Halsmarks mit Lähmung auch der Arme und unter Umständen der Atmung stellt eine der schwerwiegendsten und folgenreichsten Verletzungsformen dar. Die daraus resultierende Pflege ist nur mit besonderer personeller, konzeptioneller wie auch organisatorischer und apparativer Ausstattung optimal durchführbar. 

Das Pflegeteam bringt den Patienten in den Mittelpunkt des pflegerischen Handelns. Es bezieht ihn entsprechend seiner Lähmung aktiv und intensiv mit ein: Eine für den Patienten bestimmte Pflegekraft plant mit diesem zusammen die zu erreichenden Therapieziele und den dafür erforderlichen Zeitraum. Ein entwickeltes Handbuch unterstützt die Pflegenden dabei und stellt dem Patienten die erforderlichen Informationen zur Verfügung. Ziel ist es, den querschnittgelähmten Menschen zum Experten seiner Behinderung zu machen und ihn die weitest gehende Selbstständigkeit erlangen zu lassen.

Unser Team

  1. Jörg Gebhardt

    Stationsleitung

    Kontakt