Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Aufgrund der neuen Entwicklungen im Rahmen der Corona-Pandemie gilt bis auf weiteres ein grundsätzliches Besuchsverbot! 
Hier erhalten Sie weitere Informationen

Wie können wir Ihnen helfen?

    Rückenmarkverletzungen

    Rückenmark­verletzungen

    Die ganzheitliche Behandlung Querschnittgelähmter steht im Mittelpunkt der Arbeit im Fachbereich Rückenmarkverletzungen des BG Klinikums Duisburg.

    Ihr Ansprechpartner

    Profilbild Dr. med. Stefan Hobrecker

    Dr. med.

    Stefan Hobrecker

    Leitender Arzt der Sektion Rückenmarkverletzungen

    0203 7688-31410203 7688-443141E-Mail
    Termine

    57 Spezialbetten auf neu eingerichteten Stationen mit modernster Technik stehen bei uns für die Behandlung querschnittgelähmter Patienten zur Verfügung. Neben der umfassenden operativen Versorgung frischer Wirbelsäulenverletzungen mit begleitendem Querschnittsyndrom erfolgt hier auch die Behandlung der querschnittassoziierten Komplikationen (z.B. Dekubituschirurgie, Frakturversorgung, Medikamentenpumpenimplantation).

    Darüber hinaus wird bei uns im Rahmen der lebenslangen Nachsorge der Querschnittpatienten eine stationäre Querschnittfolgebehandlung mit intensiver Physio- und Ergotherapie, neuro-urologischer Behandlung sowie Überprüfung und Anpassung der Hilfsmittel durchgeführt.

    Behandlung mit ganzheitlichem Ansatz

    Die ganzheitliche (Erst-)Rehabilitation umfasst sämtliche medizinisch-therapeutischen, psychologischen und sozialen/beruflichen Aspekte.

    Ein spezialisiertes Team aus Ärzten, Therapeuten sowie Psychologen, Sozialarbeitern und erfahrenem Pflegepersonal betreut die Querschnittpatienten von der Aufnahme bis zu ihrer Entlassung.

    Zur Behandlung gehört neben der Physio- und Ergotherapie eine spezielle, individuell angepasste, aktivierende Pflege der Querschnittpatienten. Dies dient zur Vorbeugung von Komplikationen wie Gelenkeinsteifungen oder Entwicklung von Druckstellen. Ein weiteres Ziel ist die Beherrschung der lähmungsbedingten Funktionsstörungen von Blase, Mastdarm und Sexualorganen.

      Unser Team

      1. Profilbild Dr. med. Stefan Hobrecker

        Dr. med.

        Stefan Hobrecker

        Leitender Arzt der Sektion Rückenmarkverletzungen

        Kontakt
      2. Profilbild Rafael Engelke

        Dr. med.

        Rafael Engelke

        Oberarzt

        Kontakt
      3. Profilbild Marita Conrad

        Marita Conrad

        Sekretärin Leitende Ärzte und Oberärzte

        Kontakt
      4. Profilbild Cornelia Wendt

        Cornelia Wendt

        Sekretärin Leitender Arzt

        Kontakt
      5. Edith Zobel

        Sekretärin Leitender Arzt

        Kontakt

      Rehabilitationsziele

      Die individuell angepassten Rehabilitationsziele hängen stark von der Verletzungshöhe des Rückenmarks, Zusatzverletzungen, Zusatzerkrankungen, dem Allgemeinzustand sowie vorbestehenden körperlichen und geistigen Handicaps des jeweiligen Patienten ab. Grundsätzlich sollte der Querschnittsgelähmte nach der Rehabilitation bei uns eine maximale Selbständigkeit erreicht haben und bei der Verrichtung des täglichen Lebens weitgehend unabhängig von der Hilfe anderer sein.

      Die Wiedereingliederung in das persönliche Umfeld wird bei uns gefördert durch:

      • frühzeitige notwendige Hilfsmittelversorgung
      • Vorbereitung von Hausbesuchen durch unsere Fachkräfte aus der Ergotherapie und dem Sozialdienst

      Selbsthilfegruppe

      Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V.
      Neurott 20
      74931 Lobbach

      Die Kontaktaufnahme ist auch über die Stationen A (3230), B (3231) und C (3233) oder den Sozialdienst (2326) möglich.

      Alle Beiträge

      Aus unserem Ratgeber