Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung der Landesregierung gelten für den Besuch von stationären Patienten aktuell besondere Regelungen. Der Zutritt ist daher nur nach Vorlage eines negativen Antigentests möglich, der nicht älter als 48 Stunden ist. Zudem müssen alle Besucher ausnahmslos einen mitgebrachten Atemschutz auf FFP2 Standard tragen.

Hier erfahren Sie mehr über den Zugang für registrierte Besuchskontakte.

Wie können wir Ihnen helfen?

    Lymphchirurgie

    Das Lymph­system transportiert Gewebe­flüssigkeit (Lymphe) in feinen Lymph­­gefäßen durch den ganzen Körper. Die Lymph­knoten sitzen an verschiedenen Stellen des Körpers und reinigen die Lymphe von Stoff­wechsel­rück­ständen und Krankheits­erregern. 

    Durch Tumoren und / oder deren operative Entfernung, Bestrahlungen, Entzündungen oder in Folge von Verletzungen und Quetschungen können Lymphgefäße und Lymphknoten geschädigt werden. In der Folge kann die Lymph­flüssigkeit nicht mehr richtig abtransportiert werden – es kommt zu einer Stauung und starken Schwellungen im betroffenen Bereich. Zu Beginn der Erkrankung lässt sich diese Stauung durch entstauende Maßnahmen wie die manuelle Lymph­drainage und lokale Kompressions­therapie gut behandeln. Im fortgeschrittenen Stadium oder wenn die konservative Therapie nicht erfolgreich ist, kann der Lymph­transport mittels Lymph­chirurgie sicher­gestellt werden. Das geschieht durch:

    • Transplantation von gesunden Lymphknoten
    • Ableitung von Lymphgefäßen („Lymphgefäß-Bypass“)

    In den BG Kliniken verwenden wir moderne und schonende mikro­chirurgische Operations­techniken. Vor den jeweiligen Operationen stellen wir die Lymphgefäße mittels Lymphographie detailliert dar. Den Behandlungs­plan stellen wir interdisziplinär, nach ausführlicher Beratung und unter Berücksichtigung konservativer und operativer Behandlungen auf. 

    Alle Leistungen in Tübingen

    Ähnliche Leistungen in Tübingen

    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber