Wie können wir Ihnen helfen?

    Schmerzmedizin

    Schmerz­medizin

    Akute oder chronische Schmerzen managen: Die Schmerzmediziner am BG Klinikum Bergmannstrost Halle entwickeln für jeden Patienten eine individuelle Schmerztherapie, etwa bei anhaltenden Schmerzen nach einem Arbeitsunfall.

    Ihr Ansprechpartner

    Hermann Wrigge

    Dr. med.

    Hermann Wrigge

    Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie

    0345 132 - 74 350345 132 - 71 16E-Mail
    Termine

    Akute Schmerzen sind ein wichtiges Warnsignal und meist Hinweis auf eine Erkrankung oder Funktionsstörung. Unser Akutschmerzdienst hilft Patienten mit postoperativen Schmerzen. Halten starke Schmerzen länger als drei Monate an, können sie chronisch werden. Es kann sich ein eigenständiges Krankheitsbild entwickeln, das unabhängig vom ursprünglichen Auslöser weiter besteht. Anhaltende Schmerzen belasten oft auch die Psyche sowie den privaten und beruflichen Alltag des Betroffenen.


    Schmerztherapie nach Arbeitsunfall oder bei Berufserkrankung

    Zur differenzierten Therapie chronischer Schmerzen nach einem Arbeitsunfall oder infolge einer Berufserkrankung steht im Bergmannstrost eine spezielle Ambulanz und eine Schmerzstation mit zehn Betten zur Verfügung. Dort betreut ein interdisziplinäres Team aus Schmerzmedizinern, Psychologen, Pflegekräften (Pain Nurses), Physio- und Ergotherapeuten die chronisch Schmerzkranken.


    Individuelle, multimodale Schmerztherapie

    Basierend auf der exakten Diagnose entwickeln wir einen individuellen Therapieplan zur Schmerzbehandlung, der auch psychische, soziale und somatische Aspekte berücksichtigt. Bei unserem multimodalen Ansatz kommen – neben medikamentöser und interventioneller Therapie – auch Alternativverfahren wie Akupunktur, Qigong und Meditation zur Anwendung. Zudem bieten wir interdisziplinäre Spezialsprechtage an, etwa den „CRPS-Sprechtag“ für Patienten mit dem komplexen regionalen Schmerzsyndrom.

    Eine erfolgreiche Schmerztherapie ist Voraussetzung für die Wiedereingliederung in das soziale und familiäre Umfeld sowie das Berufsleben. Dafür ist die Kooperation aller Fachdisziplinen und eine enge vertrauensvolle Mitarbeit des Patienten erforderlich.

    Aktuell steht das Angebot zur Behandlung chronischer Schmerzen nur Patienten der gesetzlichen Unfallversicherung offen.


    Die Schmerzmedizin ist Teil unserer Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie.

    Anästhesie
    Intensivmedizin
    Notfallmedizin

    Unser Team

    1. Hermann Wrigge

      Prof. Dr. med.

      Hermann Wrigge

      Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie

      Kontakt
    2. Britt Kalina

      Dr. med.

      Britt Kalina

      Oberärztin

      Kontakt
    3. Marion Siemon

      Marion Siemon

      Stationsleitung Schmerzzentrum

      Kontakt
    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber