Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation können wir derzeit leider keine Besuche in unserem Haus erlauben. Weitere Informationen zu den aktuellen Regelungen im Bergmannstrost finden Sie hier.

Wie können wir Ihnen helfen?

    Intensivmedizin

    Intensiv­medizin

    Im Ernstfall rundum versorgt: Gerade nach schweren Unfällen oder großen OPs brauchen Patienten intensivmedizinische Betreuung, um lebenswichtige Organfunktionen zu kontrollieren und falls nötig zu unterstützen.

    Ihr Ansprechpartner

    Hermann Wrigge

    Prof. Dr. med.

    Hermann Wrigge

    Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie

    0345 132 - 63 430345 132 - 63 44E-Mail
    Termine

    Die Intensivmedizin ist die zweite große Säule im Bereich der Anästhesiologie. Sie erfolgt in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den anderen Fachbereichen des BG Klinikums Bergmannstrost Halle.

    Kontrolle und Versorgung rund um die Uhr

    Nach schweren Unfällen oder Verbrennungen, großen Operationen oder bei komplizierten Krankheitsverläufen müssen Patienten aufwändig überwacht und behandelt werden. Auf der Intensivstation werden alle lebenswichtigen Organfunktionen engmaschig kontrolliert, falls nötig unterstützt oder sogar vollständig durch Apparate ersetzt. Ist ein Patient bewusstlos, können modernste Beatmungsgeräte die Atemarbeit ganz oder teilweise übernehmen und so die Sauerstoffversorgung des Körpers sicherstellen.

    Um die anspruchsvolle intensivmedizinische und -pflegerische Versorgung zu gewährleisten, steht auf der Intensivstation rund um die Uhr ein Team aus Anästhesisten, Internisten, Chirurgen sowie speziell ausgebildeten Schwestern und Pflegern bereit.

    Behandlungsplanung und Patientenautonomie

    Im Rahmen der täglichen interdisziplinären Visiten wird ein individueller Behandlungsplan für den Patienten erstellt. Dabei hat die Patientenautonomie bei uns einen hohen Stellenwert: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht oder der im Gespräch mit Angehörigen ermittelte mutmaßliche Wille des Patienten werden konsequent umgesetzt.

    Intermediate-Care-Station als Zwischenstation

    Patienten, die intensiv pflegebedürftig sind, aber keine künstliche Beatmung benötigen, werden auf der Intermediate-Care-Station durch speziell geschultes Personal optimal versorgt. Diese Überwachungsstation ist ein Bindeglied zwischen Intensiv- und Normalstation. Auch hier werden lebenswichtige Funktionen wie Herz, Kreislauf und Atmung rund um die Uhr kontrolliert. Sobald sich die Organfunktionen stabilisiert haben, kann der Patient auf die Normalstation verlegt werden.

    Die Intensivmedizin ist Teil unserer Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie.

    Anästhesie
    Notfallmedizin
    Schmerztherapie

    Unser Team

    1. Hermann Wrigge

      Prof. Dr. med.

      Hermann Wrigge

      Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie

      Kontakt
    2. Dagmar Arndt

      Dagmar Arndt

      Stationsleitung Intensivstation 1

      Kontakt
    3. Benjamin Weber

      Benjamin Weber

      Stationsleitung Intensivstation 2 / Intermediate Care

      Kontakt
    4. Jens Jakubetz

      Dr. med.

      Jens Jakubetz

      Oberarzt

      Kontakt
    5. Carola Müller

      Dr. med.

      Carola Müller

      Oberärztin

      Kontakt
    6. Astrid Heiser

      Dr. med.

      Astrid Heiser

      Oberärztin

      Kontakt
    7. Christian Glien

      Dr. med.

      Christian Glien

      Oberarzt

      Kontakt
    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber