Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Seit dem 25. April 2022 werden im BG Klinikum Bergmannstrost Halle wieder Besucher willkommen geheißen. Informationen dazu, Hinweise zum Impfen und zu weiteren aktuellen Regelungen im Bergmannstrost finden Sie hier.

Akut­traumatologie

Die BG Kliniken sind auf die Versorgung von Verletzungen aller Schweregrade spezialisiert. Als traumatologische Schwerpunktkliniken verfügen sie über alle nötigen Ressourcen, um Patientinnen und Patienten nach einem Unfall umfassend zu versorgen.

Der Schwerpunkt in der unfallchirurgischen Behandlung liegt auf frisch verletzten Patientinnen und Patienten nach Unfällen jeglicher Art (Arbeit-, Sport- und Freizeitunfälle oder Unfälle im häuslichen Umfeld) und jeglichen Schweregrades.

Die Akutbehandlung beinhaltet lebensrettender Sofortoperationen sowie Operationen an den Gliedmaßen, die Stabilisierung von Knochenbrüchen, die Rekonstruktion von Gelenken sowie die Wiederherstellung zerstörter Gefäße, Nerven, Muskeln, Sehnen oder Bänder. 

Die große Erfahrung der Teams im Bereich der Akuttraumatologie und die instrumentelle und technische Ausstattung erlauben ein breites konservatives und operatives Behandlungsspektrum. Klinische Schwerpunkte liegen in der anatomiegerechten Wiederherstellung der Knochen und Gelenke, der Weichteile der Extremitäten und des Beckens. 

Wann immer möglich, wird minimalinvasiv und gewebeschonend behandelt. Bei akuten Verletzungen steht die anatomiegerechte Wiederherstellung im Vordergrund. Durch intraoperative dreidimensionale Computertomografie (3D-CT) mit computergestützter Navigation lassen sich Knochen und Gelenke während des Eingriffs hochauflösend darstellen. Dies ermöglicht es den Operateurinnen und Operateuren, unfallchirurgische Eingriffe mit höchster Präzision und gleichzeitig schonend durchzuführen. 

Alle Beiträge

Aus unserem Ratgeber