Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Aufgrund der neuen Entwicklungen im Rahmen der Corona-Pandemie gilt bis auf weiteres ein grundsätzliches Besuchsverbot! 
Hier erhalten Sie weitere Informationen

Wie können wir Ihnen helfen?

    Psycho­trauma­tologie

    Andauernde seelische Folgestörungen vermeiden: In der Abteilung Psychotraumatologie des BG Klinikums Duisburg unterstützen wir unsere Patienten nach einem Unfall stationär und ambulant (Psychotraumatologische Ambulanz) bei der Bewältigung des Umgangs mit seelischen und körperlichen Verletzungen.

    Ihr Ansprechpartner

    Profilbild Dr. rer. nat. Petra Kriependorf

    Dr. rer. nat.

    Petra Kriependorf

    Leitende Psychologin
    0203 7688-27330203 7688-443151E-Mail
    Termine

    Schwere Unfälle, lebensbedrohliche Ereignisse oder Übergriffe hinterlassen neben den sichtbaren - oft auch nicht sichtbare seelische Verletzungen. Betroffene und ihre Angehörigen stellt das vor die Herausforderung einer intensiven psychischen Auseinandersetzung - mit dem Ereignis selbst, dem Klinikaufenthalt, aber auch mit körperlichen Veränderungen und deren Folgen.

    Unbehandelt können solche Traumata zu chronischen psychischen Problemen führen. Auch der Heilungs- und Rehabilitationsprozess verläuft dann oft verzögert. Wir sind deshalb auch für unsere Patienten da, wenn es um die Verarbeitung eines Traumas geht.

    Kompetente und einfühlsame Begleitung während des Aufenthalts

    Unsere Psychologen und Psychologinnen bieten Patienten eine psychotherapeutische Begleitung während des stationären Aufenthalts im BG Klinikum Duisburg an.

    Die Aufgabe des Psychologen besteht in erster Linie darin, durch differenzierte Diagnostik herauszufinden, ob und welche psychischen Störungen durch ein Trauma entstanden sind. Bei solchen Störungen handelt es sich beispielsweise um eine Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), eine Anpassungsstörung, Angststörung oder Depression, die einzeln, aber auch kombiniert auftreten können.

    Um zu verhindern, dass unsere Patienten dauerhaft unter solchen Beschwerden leiden, leiten wir aus der Diagnose individuelle therapeutische Maßnahmen ab. Stellt sich während der Behandlung ein weitergehender psychotherapeutischer Behandlungsbedarf heraus, wird eine entsprechende Anschlussbehandlung angebahnt.

    Unser Team

    1. Profilbild Dr. med. Susann Seddigh

      Dr. med.

      Susann Seddigh

      Chefärztin

      Kontakt
    2. Profilbild Dr. rer. nat. Petra Kriependorf

      Dr. rer. nat.

      Petra Kriependorf

      Leitende Psychologin

      Kontakt
    3. Profilbild Carmen Borisch

      Carmen Borisch

      Sekretärin Oberärzte und Psychologen

      Kontakt
    4. M. Sc. Psych.

      Julia Tineghe

      Psychologin

      Kontakt
    5. M. Sc. Psych.

      Hanna Winkelmann

      Psychologische Psychotherapeutin

      Kontakt
    6. Profilbild Silvana Bellgardt

      M. Sc. Psych.

      Silvana Bellgardt

      Psychologin

      Kontakt
    7. M. Sc. Psych.

      Nadine Grabner

      Psychologin

      Kontakt
    8. M. Sc. Psych.

      Laura Janßen

      Psychologin

      Kontakt
    9. Profilbild Moshe Nagdai

      M. Sc. Psych.

      Moshe Nagdai

      Psychologe

      Kontakt
    10. Profilbild Eva Fischer

      M. Sc. Psych.

      Eva Fischer

      Psychologin

      Kontakt
    11. Profilbild M. Sc. Psych. Lisa Stahlkopf

      M. Sc. Psych.

      Lisa Stahlkopf

      Psychologische Psychotherapeutin

      Kontakt
    12. Profilbild Julia Janouch

      M. Sc. Psych.

      Julia Janouch

      Psychologische Psychotherapeutin

      Kontakt
    13. M. Sc. Psych.

      André Schröder

      Psychologe

      Kontakt
    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber