Sozialdienst

Unser Sozialdienst bietet Hilfe und Unterstützung für Patienten und deren Angehörige.

Ein Un­fall oder eine Krank­heit kann von heute auf morgen das Leben ver­ändern. Häufig sind diese Ver­änderungen so dauer­haft und schwer­wiegend, dass das Leben neu organisiert werden muss. Sowohl die Be­wältigung des All­tags als auch die berufliche Zu­kunft können davon berührt sein. Zu den Auf­gaben der MitarbeiterInnen des Sozial­dienstes gehört es, Patienten und deren An­gehörige – im Auf­trag des be­handelnden Arztes oder auf eigenen Wunsch – bei der Lösung dieser Pro­bleme zu unter­stützen.

Unser Angebot um­fasst:

  • Unter­stützung bei der Vor­bereitung der Ent­lassung und Organisation der häuslichen Ver­sorgung
  • Beratung in sozial­versicherungsrechtlichen Fragen, die im Zusammen­hang mit der Er­krankung stehen
  • Hilfe­stellung bei der Suche von Kurz­zeitpflege oder lang­fristiger Pflege in einem Pflege­heim
  • Prüfen von An­sprüchen gegenüber ver­schiedenen Sozial­versicherungsträgern
  • Einleitung von medizinischen Rehabilitations­maßnahmen:
    Anschluss­heilbehandlung / Anschluss­rehabilitation (AHB / AR)
    Geriatrische Weiter­behandlung
    Neuro­logische Rehabilitation und
    Berufs­genossenschaftliche stationäre Weiter­behandlung (BGSW)

Die Mit­arbeiter des Sozial­dienstes führen häufig Beratungen direkt am Patienten­bett durch. Eine telefonische Termin­vereinbarung für ein persönliches Ge­spräch ist daher er­forderlich.

 

Team Sozialdienst

  1. Porträt Martin Schaller

    Martin Schaller

    Leiter Sozialdienst

    Kontakt
  2. Porträt Heidi Sagermann

    Heidi Sagermann

    Team Sozialdienst

    Kontakt
  3. Porträt Uta Scholl

    Uta Scholl

    Team Sozialdienst

    Kontakt