Pandemielage: Krankenhausbesuche

Krankenhausbesuche von Patient*innen in der BG Unfallklinik sind aufgrund der sich zuspitzenden Pandemielage bis auf weiteres grundsätzlich untersagt.
Der Kontakt sollte vorrangig telefonisch erfolgen. Weitere Informationen ->

Wie können wir Ihnen helfen?

    Wir bauen für Sie

    Seit der Er­öffnung der BG Unfall­klinik im August 1962 hat sich die Klinik zu einem trauma­tologischen Schwerpunkt­zentrum im Rhein-Main Gebiet ent­wickelt.

    ­Um den hohen An­forderungen eines über­regionalen Trauma­zentrums im TraumaNetzwerk DGU® auch in Zukunft gerecht werden zu können, wird die Klinik derzeit re­organisiert, modernisiert sowie um- bzw. neu­gebaut. Mit diesen umfang­reichen Maß­nahmen wird sie in Zukunft einen noch moderneren und höheren Standard er­­reichen.

    Darüber hinaus stehen nach Ab­schluss des ersten und zweiten Bau­abschnitts 

    • mit Neu­bau und Inbetrieb­nahme der Not­aufnahme, Radiologie und sieben hoch­moderner OP-Säle (2011), 
    • diverser Um­bauten im Be­stand, dem Neu­bau und der Inbetrieb­nahme einer zentralen Eingangs­halle mit Konferenz­zentrum (2014), 
    • der Fertig­stellung des Funktions­gebäudes C und der Inbetrieb­nahme eines Not­fall-OPs, eines weiteren aseptischen OPs und einer neuen OP-Tages­station (2016)
    • sowie dem Neu­bau und der Inbetrieb­nahme des Gebäude­teils E im Jahr 2017 (unter anderem mit Intensiv­­station)

    nun weitere Baumaß­nahmen des dritten Bau­abschnitts im Fokus.

    Zwischen­zeitlich wurden auf den Frei­flächen vor der Klinik Bäume ge­pflanzt, Grün­flächen an­gelegt und Ruhe­bänke ge­stellt, um den Klinik­zugang neu zu ge­stalten. Um einen weiter­hin reibungs­losen und sicheren Flug­betrieb zu garantieren, lassen wir derzeit unseren Hubschrauber­landeplatz auf dem Dach des K-Gebäudes modernisieren. Berück­sichtigt werden dabei geänderte EU-Richt­linien für Hubschrauber­landeplätze.