Pandemielage: Krankenhausbesuche

Krankenhausbesuche von Patient*innen in der BG Unfallklinik sind aufgrund der sich zuspitzenden Pandemielage bis auf weiteres grundsätzlich untersagt.
Der Kontakt sollte vorrangig telefonisch erfolgen. Weitere Informationen ->

Wie können wir Ihnen helfen?

    Heilverfahrens­kontrolle

    In der Abteilung wird das berufs­ge­nossenschaftliche Heil­­verfahren (BG-HV) nach der Wieder­­herstellung der Strukturen und Grund­­funktionen im Zuge der Akut­be­handlung nahtlos fortgesetzt.

    Unser Behandlungs­ziel ist im Rahmen des BG-Heilverfahrens eine schnellst­mögliche Wiederher­stellung der körperlichen und mentalen Aktivitäten und Wieder­aufnahme der Teilhabe am gesell­schaftlichen und beruf­lichen Leben. Die Reha­bilitation wird multi­disziplinär und ganz­heitlich durchgeführt. Die konzeptionelle Grundlage des Handelns bildet das biopsycho­soziale Krankheits­folge­modell der WHO, die gesetz­liche Grundlage – die einschlägigen Vor­schriften der Sozialgesetz­gebung.

    Wir kümmern uns gemeinsam mit allen Spezial­abteilungen der BG Unfallklinik um die körperliche und seelische Rekonvaleszenz unserer Patienten sowie ihre berufliche und soziale Reintegration nach einem Arbeits- oder Wegeunfall. Während der Heilverfahrens­steuerung wird der Verlauf des Heilver­fahrens eingeschätzt und das weitere Vorgehen nach Möglichkeit bis zum Wieder­eintritt der Arbeits­fähigkeit geplant.

    Ziel ist es, der Berufsge­nossenschaft über den aktuellen Stand des Heilver­fahrens zu berichten, aber auch weitere diagnostische oder therapeutische Maß­nahmen einzuleiten bzw. entsprechende Empfehlungen zu geben. Der Unfall­verletzte stellt sich zu diesem Zweck mit allen vorliegenden medizinischen Unter­lagen bei uns vor. Bei Bedarf führen wir ergänzende diagnostische Maß­nahmen wie MRT- oder CT-Unter­suchungen durch und beziehen gegebenen­falls andere Fach­disziplinen, zum Beispiel Arbeits-, Ergo- und Physio­therapeuten oder einen Psychologen, aber auch andere Fachärzte mit ein.

    Wir bieten den Berufsge­nossenschaften und Unfall­kassen Sprech­zeiten für die Heilverfahrens­steuerung an. In dringenden Fällen machen wir einen Termin nach telefonischer Absprache innerhalb von ein bis zwei Tagen möglich.