Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Ab dem 1. Februar 2021 gilt an der BG Unfallklinik Frankfurt am Main eine FFP2-Maskenpflicht - ohne Ventil. 
Krankenhausbesuche von Patient*innen in der BG Unfallklinik sind aufgrund der sich zuspitzenden Pandemielage bis auf weiteres grundsätzlich untersagt.
Der Kontakt sollte vorrangig telefonisch erfolgen.
 

Weitere Informationen -> 

Wie können wir Ihnen helfen?

    Lipödem

    In der Abteilung für Plastische, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie beraten wir Sie zu Ihrer Diagnose Lipödem und über die Liposuktion als dauerhafte Therapieoption.

    Leiden auch Sie an einer chronischen und schmerzhaften Schwellung der Beine oder Arme und haben das Gefühl, dass sich durch eine Hormonumstellung (z. B. Pubertät, Schwangerschaft) vermehrt Unterhautfettgewebe insbesondere an den körpernahen Regionen der Beine oder Arme gebildet hat?

    Bei der Diagnose Lipödem handelt es sich um eine krankhafte, chronische Fettverteilungsstörung mit deutlicher Vermehrung des Unterhautfettgewebes, die nahezu ausnahmslos Frauen betrifft.

    Die genauen Ursachen und Mechanismen bei der Entstehung des Lipödems konnten bisher nicht abschließend wissenschaftlich geklärt werden, jedoch gibt es neben vermuteter Veränderungen von hormon-empfindlichen Unterhautfettgewebe nachweislich ein erhöhtes Auftreten in Familien, eine sogenannte erbliche Komponente.

    Das Lipödem ist zu unterscheiden von der Adipositas (Fettsucht) und dem Lymphödem und tritt charakteristisch immer symmetrisch auf, vor allem an den Beinen und Armen. Nicht oder wenig betroffene Körperregionen sind auch hier charakteristisch Rumpf, Knöchel, Fußrücken und Hände, welche schlank bleiben.

    Jedoch trägt nicht nur das optische Erscheinungsbild, sondern vor allem die mit dem Lipödem verbundenen Symptome (geschwollene Beine, Druckempfindlichkeit der Haut, Schmerzen und eine erhöhte Neigung zu Blutergüssen) dazu bei, dass Patienten die Erkrankung als zunehmende psychische Belastung ansehen.

     Die frühzeitige Diagnose ist wichtig, um eine bleibende Veränderung der Haut, als aber auch Schäden an den Gelenken durch die geringere Mobilität und Gewichtszunahme zu vermeiden.

    In der Abteilung bieten wir Ihnen die abschließende Diagnosestellung an und beraten Sie zu der von uns durchgeführten, lymphgefäß-schonenden Liposuktion in einem oder mehreren Schritten.  Selbstverständlich unterstützen wie Sie bei der Einholung einer Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse, sofern Sie die Kriterien hierfür erfüllen.

    Ziel unserer Therapie für Sie ist eine nachweisbare dauerhafte Reduktion des erkrankten Unterhautfettgewebes  und somit eine Verbesserung der Lebensqualität und Reduktion von Schmerzen.

    Wir beraten Sie gern!

    1. Chefarzt

    2. Portrait Prof. Dr. med. Christoph Hirche

      Prof. Dr. med.

      Christoph Hirche

      Chefarzt Plastische, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie; Hand-Trauma-Center

      Kontakt
    3. Ärztlicher Dienst

    4. Dr. Benjamin Ziegler

      Dr. med.

      Benjamin Ziegler

      Leitender Oberarzt

      Kontakt
    5. Porträt Albrecht Heine-Geldern

      Dr. med. univ.

      Albrecht Heine-Geldern

      Geschäftsführender Oberarzt

      Kontakt
    6. Porträt Felix Steinhauer

      Dr. med. univ.

      Felix Steinhauer

      Oberarzt

      Kontakt
    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber