Wie können wir Ihnen helfen?

    Teamarzt mit Mannschaft

    Basketball Bundesliga: Dr. Sebastian Ternes ist neuer Teamarzt

    Die Falcons aus Bad Homburg ergänzen den Betreuerstab rund um ihre Damen-Bundesliga-Mannschaft. Dr. med. Sebastian Ternes aus der BG Unfallklinik Frankfurt am Main wird ab sofort die sportmedizinische Betreuung des Teams übernehmen.

    Infos zur Pressemitteilung

    13.04.2021BG Unfallklinik Frankfurt am Main

    Pressekontakt

    Profilbild Rita Kroetz

    Rita Krötz

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    069 475-1534E-Mail

    Der schnelle und nicht gerade kontaktlose Basketballsport mit seinen vielen Richtungswechseln, Sprüngen und harten Körperkontakten, ist bekannt für Verletzungen im Bereich der Fußgelenke, Knie und Schultern. Im Fall der Fälle ist eine schnelle und gute Versorgung der Spielerinnen daher extrem wichtig, genauso wie ein ganzheitliches Betreuungskonzept von der Diagnose über die operative Versorgung bis hin zu einer zielgerichteten und bedarfsadaptierten Nachbehandlung und Rehabilitation.

    Die unmittelbare Anbindung an die BG Unfallklinik bietet den Spielerinnen der Falcons Bundesligamannschaft, egal ob Profi oder Schülerin, die Möglichkeit einer exzellenten medizinischen Versorgung im Verletzungsfall. Dr. Ternes arbeitet dort in der Abteilung Unfallchirurgie und orthopädische Chirurgie sowie als Notarzt auf dem Notarzteinsatzfahrzeug 1 der Stadt Frankfurt. In seiner Freizeit ist er selbst als Triathlet und Radrennfahrer aktiv.

    Als Teamarzt übernimmt Dr. Ternes neben der Betreuung während der Saison auch die sportmedizinischen Vorsorge-Untersuchungen der Spielerinnen in der kommenden Saisonvorbereitung, damit rechtzeitig an eventuell bestehenden muskulären Defiziten oder Dysbalancen gearbeitet werden kann.

    „Wir sind sehr glücklich endlich auch den Bereich Sportmedizinische Versorgung unserer Mannschaft in guten Händen zu wissen,“ so das Falcons Management. „Natürlich arbeiten wir weiterhin gewissenhaft an der Athletik und Stabilität unserer Spielerinnen, um auf diesem Weg bestmöglich Verletzungen vorzusorgen. Die Trainingsmöglichkeiten im vereinseigenen Fitness-Studio in Verbindung mit der sportärztlichen Versorgung an der BGU sind für uns jetzt ein weiterer wichtiger Baustein hin zur Professionalisierung unserer Mannschaft in der Basketball Bundesliga.