Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Krankenhausbesuche von Patient*innen in der BG Unfallklinik sind aufgrund der sich zuspitzenden Pandemielage bis auf weiteres grundsätzlich untersagt.
Der Kontakt sollte vorrangig telefonisch erfolgen. Weitere Informationen ->

Wie können wir Ihnen helfen?

    BG Unfallklinik Frankfurt erhält renommierten Robert-Bucholz-Journal-Club-Preis 2020

    Das renommierte, internationale "Journal of Bone and Joint Surgery – JBJS" vergibt einmal jährlich den Robert-Bucholz-Journal-Club-Preis. Dieser ist mit 1.500 US-Dollar dotiert und wird an ausgewählte klinische Einrichtungen zur Förderung wissenschaftlicher Programme vergeben.

    Infos zur Pressemitteilung

    25.11.2020BG Unfallklinik Frankfurt am Main

    Pressekontakt

    Profilbild Rita Kroetz

    Rita Krötz

    Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    069 475-1534E-Mail

    Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre zählen unter anderem die orthopädisch-unfallchirurgischen Kliniken der Universitäten Harvard und Johns Hopkins.
    „Wir sind stolz, mitteilen zu können, dass der Preis in diesem Jahr an die BG Unfallklinik Frankfurt am Main vergeben wurde. Mit dem Preisgeld werden wir unser Journal-Club-Programm weiter ausbauen und sind mit hochrangigen Wissenschaftlern aus den USA in Kontakt, die im Rahmen der JBJS-Förderung auch online den Journal-Club mit begleiten werden“, so der Ärztliche Direktor der BG Unfallklinik Frankfurt, Prof. Dr. Dr. Reinhard Hoffmann.

    Wissenschaftliche Arbeit im Bereich Orthopädie, Unfallchirurgie und Notfallmedizin

    An jedem ersten Donnerstag im Monat findet an unserer Klinik ein "Journal Club" statt. Dort werden aktuelle und wegweisende wissenschaftliche Artikel aus den Bereichen Orthopädie, Unfallchirurgie und Notfallmedizin vorgestellt und kritisch miteinander diskutiert. Ziel ist es einerseits den zahlreichen, hauseigenen Veröffentlichungen die verdiente Aufmerksamkeit zu schenken. Anderseits möchten wir versuchen die gewonnenen Erkenntnisse in unseren Arbeitsalltag zu integrieren und damit einen Beitrag zu einer besseren- und evidenzbasierten Patientenversorgung an unserer Klinik leisten.

    Besonderes Augenmerk liegt in der Gegenüberstellung hauseigener Publikationen mit ausgewählten internationalen zur Gegenüberstellung der Methodik. Die Vorstellung übernimmt stets ein an der Publikation beteiligter junger Wissenschaftler der Klinik. Besondere Methodik wird im Nachgang aufgegriffen und durch die Leiter der Arbeitsgruppen erklärt. Somit dient der Journal Club auch dem Verständnis und der Weiterentwicklung wissenschaftlichen Arbeitens.