Pandemielage: Krankenhausbesuche

Krankenhausbesuche von Patient*innen in der BG Unfallklinik sind aufgrund der sich zuspitzenden Pandemielage bis auf weiteres grundsätzlich untersagt.
Der Kontakt sollte vorrangig telefonisch erfolgen. Weitere Informationen ->

Wie können wir Ihnen helfen?

    BG Unfallklinik führt Besuchsstopp ein

    „Die BG Unfallklinik Frankfurt am Main kommt ihrer Verantwortung in Sachen Schutz vor Infektionen vorbildlich nach“, so Geschäftsführerin Abir Giacaman. „Im Rahmen eines Gesamtkonzepts bestehend aus mehreren Bausteinen, wie Testungen, Fragebögen bezüglich einer ärztlichen Risikoanalyse in Bezug auf Covid-19, Belegungsorganisation und vieles mehr sollen Infektionsrisiken und Ausbruchsgeschehen minimiert werden“, so Prof. Dr. Dr. Reinhard Hoffmann, Ärztlicher Direktor der BG Unfallklinik Frankfurt.

    Im Zuge dessen verhängt die BG Unfallklinik aufgrund der sich zuspitzenden Pandemielage und der behördlichen Empfehlungen u.a. des Hessischen Sozialministeriums bis auf weiteres einen sofortigen Besuchsstopp.

    Infos zur Pressemitteilung

    20.10.2020BG Unfallklinik Frankfurt am Main

    Pressekontakt

    Profilbild Rita Kroetz

    Rita Krötz

    Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    069 475-1534E-Mail

    Frankfurt wurde laut Definition des Robert-Koch-Instituts als Risikogebiet eingestuft. Aus diesem Grund wird die bislang bestehende Besuchszeit ab sofort ausgesetzt. Folgende Regelung tritt in Kraft:

    Besuche von Patient*innen sind bis auf weiteres grundsätzlich untersagt. Der Kontakt sollte vorrangig telefonisch erfolgen.

    Nur in dringenden Fällen (z.B. schwerstkranke Patient*innen, Präsenzbedarf wegen Demenz, Rechtsanwält*innen sowie Notar*innen, oder sonstige Personen, denen aus beruflichen oder therapeutischen Gründen oder aufgrund hoheitlicher Aufgaben Zugang zu gewähren ist) kann der Besuch als Ausnahme gestattet werden.

    Hierzu ist jedoch eine Genehmigung durch den/die zuständige/n Oberärzt*in erforderlich. 
    Die Besuchszeit ist auf maximal eine Person für eine Stunde in der Zeit zwischen 15.00 und 18.00 Uhr begrenzt.

    Für Personen mit Atemwegsinfektionen besteht ein striktes Betretungsverbot.

    Die Klinik ist ausschließlich durch den Haupteingang zu betreten.

    Wer die Klinik betritt, muss zu jeder Zeit einen Abstand von mindestens 1,5 m einhalten, einen vom Krankenhaus akzeptierten Mund-Nasen-Schutz tragen und den vom Krankenhaus angeordneten Hygieneregeln nachkommen.

    Zudem sind wir verpflichtet den Namen, die Anschrift, die Telefonnummer sowie die Besuchszeit zu erfassen.